KFZ nach Vandalismus mit Kamera überwachen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich schreibe Dir einen Link, wo jemand Ähnliches erlebt hat mit kamera-Vorschlägen. Um mit der ganzen Sache selbst nicht ins Fettnäpchen zu treten, würde ich Dir aber raten, bei der Polizei anzufragen, ob und wo Du eine Kamera aufstellen darfst. Ich persönlich wäre auch dermaßen sauer, dass ich das auch machen wollte. http://www.auto-treff.com/bmw/vb/showthread.php?t=105807

Danke! Hab selbst auch nochmal nach Möglichkeiten geschaut und denke mit einer Kamera mit Bewegungssensor, die im Fahrzeuginneren aufgestellt ist, ist am besten geholfen.

Vor Gericht muss man natürlich aufpassen, wie man die Situation schildert. Schließlich kann die Kamera nur zufällig montiert sein, weil beobachtet werden möchte, wie sich der Hund im Kofferraum verhält, wenn kein Herrchen anwesend ist. Nur Pech für den Täter, wenn der gerade dabei aufgezeichnet wird, wie er wieder mal den Heckscheibenwischer kaputt biegt.

Danke für den Link! Beste Antwort!

0

Du wirst auf jeden Fall ein Hinweisschild anbringen müssen, denn soweit ich informiert bin darf man nicht einfach drauf losfilmen. Zudem ist die Aufnahme nachher vor Gericht nicht als Beweismittel zugelassen, da könnte euch sogar der Gefilmte an den Karren fahren, Es gibt ein Recht auf das eigene Bild, du darfst es also, selbst wenn du es machst niemandem zeigen, solange der Gefilmte nicht zustimmt. Und wie bereits gesagt: Als Beweis ist es ohnehin nicht zugelassen.

Nein, man darf nicht einfach Leute fotografieren! Es ist völlig egal ob man die Bilder jemand zeigt oder nicht.

Es gilt das BDSG. Und darin steht nicht nur das Recht am eigenen Bild, sondern auch die "Datensparsamkeit".

0

Finde deine Idee mit dem Filmen super.

Leider kann ich Menschen nicht verstehen, die noch versuchen Einbrecher und Vandalen zu schützen.

Selbst wenn sowas nicht zulässig wäre, würde ich es tun. Und der Dummschwätzer der Pflastersteine wirft gehört bestimnt auch zu den Vandalen.

Mir ist auch schon das Auto aufgebrochen worden. Und ich verstehe die Wut.


Ich wurde ein Fotoapparat ins Auto stellen. Die guten haben da sogar eine Intervallaufnahme, die alle 15 Sekunden ein Foto machen. Das sind allerdings auch mal eben über 5000 Bilder in 24 Stunden. Dazu muss die Kamera dann an der Autobatterie angeschlossen werden.

Ich habe eine Abneigung gegen sinnlose Zerstörung fremden Eigentums, aber sollte ich eine Überwachungskamera in einem Auto sehen, welches mich filmen kann, wenn ich dran vorbeigehe etc. dann wäre ich der erste der nen Pflasterstein reinwirft !!! Nichts ist ekeliger als Überwachungskameras !!!

Selbst wenn du eine reinbaust wird sie vor Gericht sehr warscheinlich nicht als Beweis zugelassen ... keine Kamera unter 1000€ macht in der dunkelheit gute Bilder ... das speichern kostet Strom/Speicher .... viele Vandalen vermummen sich oder schauen extra vom Farzeug weg ... wie du siehst, nützt es nichts !!!

Was heißt bitte Nichts ist ekeliger als Überwachungskameras ??

Keiner ist daran Interessiert wie du gehst !!

Es geht um Schutz meines Eigentums bzw. Sicherheit

Was hat Priorität Privatsphäre oder Sicherheit? das Müsste mann mal klären würde ich sagen.

Innerhalb 1 Jahr 4 Reifen weg, das heißt 2000€ lieber Freund obwohl voll Kasko vorhanden war Eigenmittel 400€ Pro Reifen

Versicherung also keine Hilfe Polizei lacht dich aus und ist faul sogar fürs Anzeige Bestätigung auszustellen (Außer du ziehst dir einen Minirock an dann hast Vorrang)

Also zahl mal ein drittel mit was ich da umsonst zahle dann wirst manches doch nicht so ekelig finden !!! :-(

Betreffend Beweis material kannst du es nicht vorlegen vielleicht, aber glaube mir den Richter/ in wird dieses Aufnahme sicher vor der Verhandlung interessieren :-)

Für eine gut montierter, versteckte Aufnahme in allen Richtungen und guter Qualität würde ich sofort ohne handeln 1000€ zahlen und niemanden fragen ob ich es machen darf !!!

Sicher mal bis jetzt 5000€ weg bei mir Vandalismus Und da kommen irgendwelche typen und Findens ekelig,, da brennen mir alle Sicherungen !!!!

0
@miroglu

Der Datenschutz (Recht am eigenen Bild) hat höheren Vorrang. Also laß das bitte mit der Kamera!

0

Hallo,

die beschriebenen Methoden einer Videoüberwachung für ein parkendes KFZ im öffentlichen Bereich werden keinen Erfolg bringen!

Warum?

  • so oder so verboten!
  • nicht vor Gericht einsetzbar!
  • Qualität der Kameras zu schlecht!
  • nicht genung Lich vor Ort!
  • und so weiter

Du mußt Dich leider selber auf die Lauer legen - am besten mit einem Zeugen! Oder das Auto lieber zwei Straßen weiter parken.

Gruß von Olli aus Celle

um einen Scheibenwischer zu verbiegen brauche ich keine 10 Sekunden und wer weiß vieleicht liest der Täter ja auch schon mit .

ich bins nicht.

0

Was möchtest Du wissen?