Kfz mechatroniker ein guter Job?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Job hat erhebliche Anforderungen und erfordert lebenslanges lernen . Wirklich gut verdient man nur noch bei der industrie oder den Herstellern direkt,.. ich stehe kurz vor der Rente hab mein Haus und ein gutes Leben aber auch einen hohen Preis dafür bezahlt.

Dazu gehört mehr als nur Geld vedienen zu wollen sondern eine innere Einstellung zu dem ewas man macht und wie man es mcht.. Nebenbei einen Euro zu verdienen gehört dazu aber das geht von der Freizeit weg, ermöglicht aber gewissen Luxus und eben ein sogenanntes gutes Leben..

Ein klares Ziel vor Augen wo man hin will und was man erreichen will gehört auch dazu ebenso wie die richtigen Entscheidungen sind auch erforderlich aber das ist nunmal das Leben und das Passiert eben auch ohne dein zutun.. Man bezahlt einen hohen Preis für das erreichte sei es gesunheitlich oder zeitmässig und andere haben vieleicht subjektiv auch mehr errreicht , letztlich kommt es drauf an was Du selbst draus machst und willst..

Du mußt nur richtige Entscheidungen treffen für die es auch keine Garantien gibt und dann solltest Du dich nicht an anderen orientieren sondern nur an Dir selbst und deinem weg den zu finden nicht einfach ist,..

Ein Job ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht der mir ermöglicht auf eigenen Rechnung auch mal mehr oder weniger zu machen ist eine frage des Ehrgeizes und der inneren Einstellung. Heist unabhängig von irgendwelchen Brötchengebern Euronen zu verdienen erfordert auch Werkzeuge und vor allem Können.

Ich wollte damals meinen eigenen Laden haben , Ich bin heute froh eine funktionierende Werkstattausstattung zu haben um Vieles machen zu können , aber genauso froh mal Nix machen zu müßen.

Ich hatte einige Teilziele deffiniert die ich machen wollte; als Testfahrer bei einem Hersteller arbeiten den Meister machen usw.. Reisen bzw was von der Welt sehen .. alles erreicht aber es ist in realität kein zuckerschlecken sondern ein ergebnis harter arbeit . Von Erprobungsfahrten in Frankreich Spanien bis nach Death Vally / Nevada / LA Kalifonien bis nach Südafrika Nahe Johannisburg alles mitgenommen aber eben die harte Arbeit ( bei 46 Grad in der wüste Fahrzeuge instandsetzen ) und die Aufgaben unterschätzt ..

Ein klassisches Familienleben kann man in dieser Zeit vergessen und die meisten der Kollegen waren geschieden oder wie ich ieh verheiratet . Andererseiz hab ich jene beneidet die abends zuhause bei Frau und Kindern sein können den es ist schon ein zigeunerleben max drei Monate im Jahr zuhause und ständig unterwegs hat zwar seine tollen Zeiten aber muß auch bezahlt werden sei es durch mangelnde Solzialkontakte oder fehlenden Freundeskreis..

Unfälle und Verluste von Kollegen sind auch allgegenwärtig wobei ich da wirklich Glück hartte und nur wenige verloren habe. Aber Physik gewinnt und da hilft auch kein übersteigertes Selbswertgefühl oder falsche Selbsteinschätzung das Fahrereische können zu bewerten den das hatten fast alle die gestorben sind. gemeinsam..

Dann kommt dazu das nur etwa Zwei / drei Prozent es überhaupt schaffen in einen solchen Berufszweig reinzukommen , ich hab auch Jahre gebraucht und es auch nichtbereut. Rückschläge gehören auch dazu und damit umzugehen.

Ich würde es jederzeit wieder machen vieleicht die eine oder andere Abzweigung anderst nehmen oder Entscheidung anderst Treffen aber alles in allem war es so In ordnung..

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Der Job ist toll und macht Spaß. Allerdings ist der Verdienst Großteils unterirdisch.

Ich bin irgendwann in die Staplerbranche eingestiegen im Außendienst. Da kommt dann richtig Geld

Muss man bei der Staplerbranche viel reden? Weil ich suche extra ein Job wo man nicht viel reden muss weil ich es nicht so dolle mag😅 und auch weil ich ab und zu mal stotter.

0

Nein man verdient dort sehr unterdurchschnittlich. Als Fachinformatiker z.B verdienst du in einer kleinen Firma zum Einstieg mehr als ein Kfz Mechatroniker mit Berufserfahrung bei BMW. Es gibt in dem Beruf halt nicht gerade ein Mangel an Fachkräfte, weil man nicht gute Deutschkenntnisse haben muss und dementsprechend kann ihn auch irgendwelche polnischen/jugoslawischen Einwanderer o.ä machen, die die Gehälter natürlich drücken.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Software-Entwickler

Der Job ist schon hardcore...

Hätte damals bei Opel unterschreiben können und habe in letzter Minute noch meine Wunschausbildung in einem anderen Bereich bekommen.

Jeden Tag der Dreck unter den Fingernägeln, dein Rücken, ständig dazulernen und 10k verdient man wohl nur wenn man richtig gut ist. In NRW eher ca 2400bis6500 und das natürlich nicht netto.

Dennoch ist der Bereich durchaus auch spannend und du kannst mit deinen Fertigkeiten auch hier und dort etwas dazu verdienen.

Der Mechanik Anteil wird natürlich immer weniger und die Elektronik immer anspruchsvoller so das der Beruf auch alleine vom Grips nicht mehr für alle in Frage kommt und ich kann nur dringend raten vorher ein Praktikum zu machen bevor du 3,5 Jahre deines Lebens investierst.

Ansonsten viel Spaß und Erfolg beim Schrauben.... Lg

Dankeschön

1

Die Bude zeigst du mir 6500€ bezahlt. Ständig dazulernen musst du auch in allen anderen Berufen. Wer aufhört zu lernen hat schon verloren auf dem Markt

0
@DerBayer80

Wohl eher den Typen der es auch verdient... Ansonsten kann man Gehälter ganz gut googlen und in meinem Bereich ist es mit dem lernen noch viel perverser aber es gibt auch Bereiche wo es deutlich weniger ist 👌

0
@Jackhope45

In meiner Branche zähle ich bereits zu den Spitzenverdienern. Und da ist noch Luft auf 6500€

Evtl bekommst du das als Mechaniker in einem Rennteam aber nicht in der freien Wirtschaft

1
@DerBayer80

Genau das denke ich auch aber ist natürlich dann auch nur Mechatroniker...Aber die Frage war ja auch global bzw offen gestellt...

0

Erstmal sollte es darum gehen, was zu dir passt. Wenn du gerne an Autos herumschraubst und nicht vor harter, körperlicher Arbeit zurückschreckst, dann mach das. Nebst dem Vorteil eines Sixpacks ohne Fitnessstudio hast du einen sicheren Job, selbst dann, wenn irgendwann nur noch wartungsarme E-Autos gefahren werden.

Realistisch kannst du, nach der Lehre, versteht sich, mit 2500-3500 Euro (brutto) als Geselle rechnen, bei Fachwerkstätten teurer Marken kann's auch mehr sein. Wenn du den Meister machst, kommt natürlich noch ordentlich was obendrauf. Plus die Option, dich irgendwann selbstständig zu machen.

Deine Lohnvorstellungen sind ziemlich weit hergeholt. Rechne zu Beginn als Geselle eher mit 1600-2000€. Nein auch bei Edelmarken wird nicht mehr verdient.

1
@DerBayer80

Der Betrieb meines Vertrauens (auch privat befreundet) zahlt knapp 30000 Eu/Jahr Anfangsgehalt für einen Gesellen, Weihnachtsgeld eingerechnet, aber selbstredend plus Ü. Habe soeben nachgefragt. Allerdings stellt der nur Leute ein, die er selbst ausgebildet hat. 1600 brutto kann bei Vollbeschäftigung nicht sein, das wäre unter Mindestlohn. Netto kommt's natürlich eher hin.

0

Was möchtest Du wissen?