KFZ-Kennzeichen "D 1", was ist das?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Boah Leute!

Ohne Sinn und Verstand werden hier wilde Vermutungen gepostet, die erstens allesamt falsch sind, und zweitens allesamt ohne einen Quell-Nachweis vermerkt sind.

Könnt Ihr bei Unwissenheit nicht bitte entweder a) recherchieren oder wenn Euch das zu anspruchsvoll ist, b) Euren Beitag weglassen?? Danke.

Der Bundespräsident fährt das Kennzeichen "0-1".

So, wie Du das Kennzeichen beschreibst, ist es wohl eine ausländische Wunschnummer. In einigen Staaten ist es zwischenzeitlich möglich, sich individualisierte Nummern á la "BADBOY", "XXX" oder eben auch "D 1" zuteilen zu lassen. Stutzig macht mich nur, dass kein EU-Balken vorhanden war, denn die meisten mir bekannten Beispielländer vergeben mittlerweile nur noch EURO-Kennzeichen (z.B. Lettland, Litauen, Polen). Auch in Dänemark und Schweden gibt es diese individuellen Kennzeichen, daher wäre meine am ehesten mögliche Vermutung noch Schweden, denn dort könnte es diese Kennzeichen auch noch ohne EU-Balken gegeben haben. In Dänemark hätten die Schilder einen roten Rand, war bei Dir ja aber angeblich nicht der Fall.

Viele Grüße, Christian

DocSchneider 09.10.2009, 13:00

Wo denkst du hin? Richtige Antworten zu geben, ist auf einem solchen Portal doch Nebensache. Hauptsache mal was geschrieben, hat doch einen Unterhaltungswert.

0

Danke erst mal für die vielen Klärungsversuche. Noch mal zur Präzisierung: Das Kennzeichen war vorne keine Null, sondern ein D, es hatte nicht das blaue Feld mit Europa-Sternen und "D", noch hatte es TÜV-Plakette oder Zulassungsmarke, es war einfach weiss mit schwarzem Rand und schwarzem D-1, nichts weiter. Und das Auto war eine Mercedes E-Klasse erster Generation (also bestimmt 10 Jahre alt). Diplomaten scheiden aus (http://www.autokennzeichen.info/sonder-autokennzeichen.htm), Botschafter haben eine führende Null, gefolgt vom Länderschlüssel, sonstiges Botschaftspersonal haben als erstes den Buchstaben der ausgebenden Stadt (B für Berlin bspw.), gefolgt von einem zweistelligen Länderschlüssel und dem Dienstgrad, jeweils mit einem Strich getrennt (z.B. "B-10-123"). Der Bundespräsi fährt mit 0-1 (null-eins) rum (hat ausserdem die vorgeschriebenen Plaketten am Schild). Eine denkbare Möglichkeit wären Länder wie Lettland, Litauen oder Polen, wo man Wunschkennzeichen bekommen kann. Allerdings vermisse ich immer noch eine "amtliche" Beglaubigung dieses Schildes, auch in Polen gibte es eine (sogar holografische) Plakette. Also: bin weiterhin an hilfreichen Kommentaren interessiert!

DocSchneider 09.10.2009, 13:05

Ausgerechnet deine Antwort ist besser als alle anderen ;-) (Christian ausgenommen)

Übrigens gibt es in sehr vielen Ländern kein "Echtheitsmerkmal" wie eine Plakette auf dem Schild. Manchmal klebt die amtliche Bestätigung auf der Windschutzscheibe, manchmal hat man aber auch gelaserte Schriften als Hologramm in der Folie, das fällt dann nur beim genauen hinsehen im bestimmten Winkel auf, wäre aber auch ein Echtheitsmerkmal.

0

Nach gängigem Protokoll ist das das Kennzeichen des Dienstwagens des Bundespräsidenten (höchstes Amt im Staat).

koofenix 08.10.2009, 14:01

falsch, der hat 0-1

0

Das war ein Behördenkennzeichen.

1) "Zulassungsbezirk"

2) "Trennzeichen" (TÜV-Marke, Zulassungsstempel, evtl. Bindestrich)

3) "eigentliche Nummer"

z.B. HH-AB 123 für ein Hamburger Privatfahrzeug.

Die eigentliche Nummer besteht entweder aus Buchstaben und Zahlen (bekannt) oder eben nur aus Zahlen für (inzwischen nicht mehr vergebene) Behördenkennzeichen.

und D-1 ist eben so ein Behördenkennzeichen mit einer sehr niedrigen Nummer. In Hannover habe ich auch schon ein H-2 gesehen. Ich vermute mal D-1 ist der Düsseldorfer Bürgermeister…

salchow 09.02.2010, 14:58

Ah, Sorry, hatte die Antwort von aylok nicht gesehen. Wenn keinerlei anderes Symbol drauf war wars das also auch nicht…

0

Diplomaten haben aber meist ein schild von ner größeren stadt

salchow 09.02.2010, 14:57

Diplomatenkennz. gibt es 2 Sorten: Die wirklichen Diplomaten, die beginnen mit ner Null und haben nach dem Trennzeichen zwei durch Strich getrennte Zahlengruppen, eine davon steht fürs Herkunftsland, die zweite für den Grad des Vertreters. Je niedrige die Zahl desto höher sein Rang, "1" ist der Botschafter.

Außerdem gibt es das Verwaltungspersonal ohne Immunität etc. Die haben meist B oder BN plus Trenner gefolgt von einer Kennung aus dem Diplo-System.

0

Vielleicht ein Wagen der Regierung??? Obwohl die eher alle mit 0- anfangen, die Diplomatenwagen jedenfalls..

habe den Mercedes gestern auch gesehen. In Berlin-Charlottenburg. Das Kennzeichen besteht nur aus D 1. Also auch kein Strich dazwischen, keine Plakette, kein EU-Balken oder Länderflage... Es wird wohl ausm Ausland stammen, aber ein Hinweis auf ein Land hat gefehlt.

heute hab ich den auch gesehen in stollberg. sieht so aus, wie schon beschrieben. alles weiß, nur "D 1" ein dunkelblauer benz, vermutlich älteren Baujahrs.

Danke ChristianSN für den Versuch der Versachlichung. Für meine Begriffe sind es auch zu viele "Wenn´s" und "Vielleicht´s", aber keine klare Aussage. Ich ziehe mich mal auf das Auslandskennzeichen zurück und mache dicht. Danke allen Helfern!

Hmm das kann von irgendeinem amt sein

Vielleicht ist das auch ein Diplomat gewesen.

Budenmann 08.10.2009, 13:56

diplomatenfahrzeiuge haben normalerweise eine flagge des jeweiligen landes an der karosserie angebracht.... vielleicht war das so?? hat es der fragende übersehen?

0
Mariposa68 08.10.2009, 13:56
@Budenmann

Glaub ich nicht. Die müssen doch nicht immer mit Fahnen rum fahren. Sind die nicht nur bei offiziellen Anlässen erlaubt?

0
Budenmann 08.10.2009, 14:00
@Mariposa68

hm, kann auch sein...allerdings stehen hier in essen öfters mal fahrzeuge vor der türkischen botschaft, die allesamt mit flaggen versehen sind. heisst ja aber nicht, dass das dann kein offizieller anlass sein kann.... ich lass das einfach mal im raum stehen.

0

Der Bundestagspräsident

Was möchtest Du wissen?