KFZ Kennzeichen aus anderem Landkreis mit neuem Fahrzeug weiter nutzen - ist das möglich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, das geht so nicht. Die Kennzeichenmitnahme gilt nur bei Wohnortwechsel, nicht aber sobald Halter oder Fahrzeug wechseln.

Das neue Fahrzeug wird ja komplett neu angemeldet und dann muss das Fahrzeug auch zwingend im aktuellen Landkreis mit dessen Kennzeichen zugelassen werden.

Das derzeitige Kennzeichen kannst du auch für dein nächstes Auto verwenden. Folgendes ist dafür zu beachten (kreis-re.de/default.asp?asp=showschlagw&zae=1490):

Soll das Kennzeichen sofort einem anderen Fahrzeug zugeteilt werden, gilt es zu beachten, dass Sie dann nicht mit dem "alten" Fahrzeug zu uns kommen dürfen, sondern dieses Fahrzeug vorher an seinen Bestimmungsort bringen müssen und die Kennzeichenschilder dort abschrauben, um sie hier vorzulegen.
Die Verwaltungsgebühren für die Außerbetriebsetzung liegen bei 5,90 Euro und die Gebühren für die Freischaltung und Reservierung des Kennzeichens bei 25 Euro.
Der unmittelbare Wechsel des Kennzeichens von einem Fahrzeug zum anderen ist nur möglich, wenn die entsprechenden Anträge hier bei der Zulassungsbehörde in Marl gestellt werden. Sobald Ihr "altes" Fahrzeug in einen anderen Zulassungsbezirk wechselt bzw. bei einer auswärtigen Zulassungsbehörde außer Betrieb gesetzt wird, kann das Kennzeichen nicht mehr sofort für ein anderes Fahrzeug zugeteilt oder für Sie reserviert werden. Für diesen Fall müssen Sie warten, bis die automatisierte Freigabe des Kennzeichens erfolgt ist. Dieser Vorgang dauert i. d. R. zwischen 3 und 8 Tage. Erst danach ist das Kennzeichen wieder verfügbar und Sie können es ggf. via Internet reservieren.

DocSchneider 26.11.2015, 20:04

Du berücksichtigst nicht, dass es dem Fragesteller um eine Kennzeichenmitnahme aus einem anderen Landkreis geht.

0
critter 26.11.2015, 20:27
@DocSchneider

Er ist doch längst mit seinem derzeitigen Auto in einen anderen Landkreis umgezogen und bleibt dann mit dem nächsten Umzug im neuen Landkreis.

0
DocSchneider 27.11.2015, 12:53
@critter

Ja, und eben deshalb kann er das Kennzeichen bei einer Neuanmeldung nicht mehr verwenden, weil es aus einem anderen Landkreis stammt. Das alte Kennzeichen hat er nur aufgrund der bundesweiten Kennzeichenmitnahme behalten können. Sobald nun ein Verwaltungsakt ausgelöst wird (Neuanmeldung eines Fahrzeuges), muss dieses Fahrzeug im neuen Kreis zugelassen werden und das alte Kennzeichen verfällt, weil es ein anderer Ortsbuchstabe ist.

0

Was möchtest Du wissen?