KFZ Kaufvertrag: wer unterschreibt / holt ab

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, Die Hilfestellung ihres Freundes kann für Sie und ihren Freund aber auch zum Albtraum werden. Stichwort: Gewährleistung, Garantien verdeckte Mängel, Vollständigkeit der zu übergebenen Unterlagen Vertrags einzelheiten und Absprachen im Einzelnen. Tun Sie sich den Gefallen und erledigen Sie dieses Geschäft selbst. Selbst wenn der Wagen dadurch einen oder zwei Tage später in Ihrem Besitz kommt. Vom Grundsatz her ist es Möglich einen durch Vollmacht beauftragten mit der Abholung zu betrauen. Weiteres siehe oben. Gut überlegen, viel Glück. bo

Würde ich nicht machen, kann zu Komplikationen führen. Wenn es gar nicht anders geht, gibt es im Netz Vollmachten zum runterladen.

OldRooster 26.10.2012, 18:28

Sie meinen Komplikationen in Anbetracht dessen, das dieses Fahrzeug nicht ich kaufe sondern jemand anderes?

0
teutonix1 26.10.2012, 22:01
@OldRooster

Ganz recht. Sowas macht man nur in absoluten Ausnahmen, wenn es überhaupt nicht anders geht. Hat halt ein Restrisiko, weil du nicht selbst dabei bist.

0

Ich würde wie folgt vorgehen:

  1. Der Kaufvertrag (wie auch der Übereignungsvertrag/Übereignungsprotokoll) soll als Vertragsparteien dich und den Verkäufer aufführen.
  2. Dein Freund soll die og Verträge im Auftrag unterschreiben, also "i.A. Unterschrift-Freund"
  3. Du kannst ihm auch zusätzlich eine schriftliche Vollmacht ausstellen (wobei dies nicht zwangsläufig notwendig ist, aber mit Sicherheit immer besser ist), allerdings würde ich diese auf das ganz spezifische Geschäft beschränken. (Anm: Behalte eine Kopie)
  4. Wenn du deinem Freund den Kaufpreis übergibst, lass dir dass quittieren!
  5. Sag dem Verkäufer vorab Bescheid!

Was möchtest Du wissen?