KFZ-Haftpflichtversicherung mit 17 abschließen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, das kannst Du mit Zustimmung Deiner Eltern. Du musst deine Willenserklärung nur ab dem 18. Geburtstag wiederholen. Bei einer Kfz Versicherung gilt die Fortsetzung der regelmäßigen Zahlung als Willenserklärung. Falls gewünscht, gebe ich Dir gern die entsprechenden gesetzestexte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... ja, natürlich, so zumindest bei meiner und alles ohne wenn und aber! Prüfe den "Markt", denn dort wird meist heftigst abgezockt! Beginn mit SF Klasse 1/2 und 75% Betrag sollte möglich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du nicht voll geschäftsfähig bist, kannst du keinen rechtsgültigen Vertrag schließen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
19.11.2015, 02:42

Das ist zwar richtig, aber um ein Kfz zu versichern reicht ein Vertrag der schwebend unwirksam ist. sprich, mit Zustimmung der Eltern kommt der Vertrag zustande.

0
Kommentar von schleudermaxe
19.11.2015, 08:22

... doch doch, denn die Erziehungsberechtigten schreiben mit. Alles doch ganz einfach. Bereits Kleinstkinder können doch auch Halter spielen und da ist auch nichts schwebend, sondern alles Recht!

0

Nein, das müssen deine Eltern machen. Die Einverständnis reicht nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von julia30
18.11.2015, 21:08

und wenn ich  den Versicherungsbeginn zu meinem 18.ten Geburtstag angebe, bekomme ich die EVB dann trotzdem, also damit ich das Auto zumindest abholen kann?

0
Kommentar von RudiRatlos67
19.11.2015, 02:25

Hallo Julia, ausschlaggebend ist der Tag der Willenserklärung und nicht der eigentliche versicherungsbeginn, in soweit gebe ich Hans recht. Allerdings kannst Du als beschränkt geschäftsfähige Person (vom 7. bis zur Vollendung des 18. Lebensjahr) sehrwohl einen Versicherungsvertrag abschließen. Bis zum 16. Lebensjahr reicht dazu die Unterschrift der Eltern allein aus. Ab Vollendung des 16. bis zur Vollendung des 18. Lebensjahr kannst Du Versicherungsvertrage mit Zustimmung Deiner Eltern abschließen. Falls gewünscht, nenne ich auch gerne die Paragraphen dazu.

0

Japp kannst du mit deinen Eltern zusammen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ausserdem kannst du das auch selbst nicht zahlen! Ist sehr teuer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
19.11.2015, 02:37

woher weißt Du ob Julia das zahlen könnte oder nicht? Ein Kind kann ab dem Zeitpunkt der Geburt ein eigenes Einkommen haben. Außerdem ist auch das "NEIN " falsch. Eine 17 Jahre alte Person kann mit Zustimmung der Eltern einen Vertrag eingehen. Ich zeige Dir gerne die entsprechende Stelle im BGB. Allerdings ist ein Vertrag, der auch Pflichten nach sich zieht, bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres schwebend unwirksam, so dass der Vertrag rechtlich erst durch erneute Willenserklärung des ab dem 18. Geburtstag der den versicherten, vom Zustand schwebend unwirksam in den Zustand rechtswirksam wechselt. Bei Sachversicherungen wie einer Kfz Versicherung gilt die Fortsetzung der regelmäßigen Zahlung als Willenserklärung.

0

Was möchtest Du wissen?