kfz gutachten nach dem unfall was bekomme ich ausgezahlt bzw welche auswahl habe ich?

3 Antworten

Hallo, im allgemeinen ist das so, dass Wiederbeschaffungswert minus Restwert ausbezahlt wird. Den Wagen verkaufen bringt die Differenz, Da gibt es eine Restwertbörste. Der Gutachter hat da Zugriff und kann den Wagen dort einstellen. Hat er vielleicht sogar gemacht, denn an dieser Börse ist jemand der für den Unfallwagen den Betrag von 1100,-- gibt. Dem das Auto verkaufen, aber keinen Cent abziehen lassen, der muß ihn auch holen. Als Wiederbeschaffungszeit werden von den Versicherern allgemein 14 Tage akzeptiert. Nutzungswille wird vorausgesetzt dann werden auch Mietwagenkosten einer kleineren Kategorie erstattet (mit der Versicherung reden). Weitere Auskünfte erteilt Dir auch das Schadensbüro Deiner Haftpflicht/Kaskoversicherung; Einfach dort anrufen. Melden Mußt Du den Unfall onehin. Viel Erfolg bo!

Die Widerbeschaffungszeit steht auch teilweise im Gutachten drin, da man für die Zeit Anspruch auf einen Leihwagen hat. Und in der Restwertbörse werden teilweise Horende Summen für die Fahrzeuge geboten, da diese Gebote aber nicht Bindend sind ist den Bietern das egal.

0

Entweder du läßt das Fahrzeug Reparieren und mußt, da das Fahrzeug Tot geschrieben wurde 1550€ Selber tragen und bekommst natürlich keine Vollkasko mehr auf das Fahrzeug. Zur erklärung, Restwert 1100 € Zeitwert 3450 € Differenz =2350 € Zahlbetrag der Versicherung. Reperatur 3900 € - 2350 € = 1550 € Selber tragen.

Oder du verkaufst das Fahrzeug für 1100 €, Kassierst die 2350 € von der Versicherung und kaufst dir ein neues Fahrzeug für ca. 3450 €. Mehr Optionen hast du nicht. Alles was du mehr für das Fahrzeug bekommst "müßtest" du Theoretisch der Versicherung melden. Zudem hast du doch schon mal die Frage gepostet, nur nicht mit genauen Daten. Hättest die erste Frage erweitern können.

Interessant, dass manche Leute für 10-14 Jahre alte Autos noch ne Vollkasko zahlen....

Naja. Wer dich am Besten beraten kann, ist der Mann, der das Gutachten erstellt hat. Ruf den mal an. Der sagt dir wie du die meiste Kohle abgreifst (Leihwagen Ersatz, Restwert etc...)

Interessant, dass manche Leute für 10-14 Jahre alte Autos noch ne Vollkasko zahlen.

Warum denn nicht ?

Kommt doch auf den Wert des Fahrzeuges drauf an, und den zu zahlenden Jahresbeitrag.
Manche zahlen bei 35 % gerade mal einen hunderter im Jahr für die VK und sind dafür halt abgesichert, auch wenn das Fahrzeug vielleicht nur noch 3.000 ,-€ Wert ist, ist doch völlig i.O.

0

Was möchtest Du wissen?