Kfz gutachten gekürzt zu unrecht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lass mich raten: Ist das eine Versicherung mit Sitz in Coburg? ;) Die probieren das immer wieder mal, weil sich immer noch genug Menschen darauf einlassen und sie unterm Strich trotz diverser Gerichtsverfahren damit immer noch Geld sparen (warum sind die wohl so günstig?). Machen andere zwar oft auch, aber gerade diese eine Versicherung ist deswegen bei Werkstätten sehr unbeliebt.

Nein, die Versicherung darf dir natürlich nicht vorschreiben, in welcher Werkstatt du das Auto zu reparieren hast bzw. deinen Anspruch entsprechend einer anderen Werkstatt kürzen! Das hat auch nichts mit dem Alter des Autos zu tun, du hast als Geschädigter immer das Recht auf freie Werkstattwahl, musst aber ab einem gewissen Fahrzeugalter eine zeitwertgerechte Reparatur akzeptieren - aber gewiss nicht nach 3 Jahren. Anders wäre es, wenn du deine Vollkaskoversicherung in Anspruch nimmst und du denen vertraglich die Werkstattauswahl überlassen hast.

Mein Rat: Lass deinen Anwalt das regeln! Die Versicherung muss ihn sowieso bezahlen, weil du der "Unschuldige" bist, du gehst da also kein Kostenrisiko ein. Dein Anwalt wird die Versicherung schon in die Schranken weisen. Und mein zweiter Rat: Da du selbst bei der Versicherung versichert bist und jetzt weißt wie die im Schadenfall reagieren: Kündigen und zu einer anderen Versicherung wechseln.

Wenn mein Wissen nicht veraltet ist dürfen die das selbstverständlich nicht!

Du hast die freie Werkstatt- und auch Gutachterwahl.

Versuchen tun sie es halt immer wieder, unsere lieben Versicherungen... 😊

Dass schlimme ist ja auch noch dass ist die gleiche autoversicherung wo ich auch versichert bin.

0
@Dungeonhunter4

Dann verlieren die anschliessend auch gleich einen Kunden. ☺

Dein Problem ist das nicht, daß es die gleiche Versicherung ist.

Drohe denen aber lieber nicht damit später die Versicherung zu wechseln, immer schön in der Höhenluft bleiben, im Sumpf sollen andere herumwühlen 😉

3

Du hast doch einen Anwalt, was sagt der denn?

Der meint dass da auch was nicht stimmt dass wird vors Gericht gehen wahrscheinlich. Aber wird sich die Versicherung dass wirklich geben so weit zu gehen ?

1
@ErsterSchnee

Also erwarten die dass ich froh sein kann dass ich überhaupt etwas bekommen habe und den kürzeren ziehe.

0
@Dungeonhunter4

Nein, die erwarten, dass du keinen Bock auf Stress hast und dich mit dem zufrieden gibst, was du kriegst.

Das ist eine übliche Masche bei Versicherungen - aber auch das wird dir dein Anwalt ja schon alles gesagt haben, den du ja hast...^^

1
@Dungeonhunter4

Eine ganz simple Kosten-/Nutzen-Rechnung für die Versicherung, bei soundsoviel Prozent der Fälle lassen sich die Schadensopfer von den Drohgebärden der Versicherung einschüchtern, offensichtlich ist diese Prozentzahl hoch genug 😉

1

Werkstatt vorschreiben kann die Versicherung nur bei Kaskoschäden wenn Du einen Vertrag mit Werstattbindung hast.

Du hast Anspruch darauf, dass der Schaen in Deiner Markenwerkstatt behoben wird.

Oft reguliert die Versicherung schon bei Klageandrohung, spätestens aber bei Klageerhebung.

Das ist eben ein "Spiel", zu sehen, wie weit Du gehst.

Dass mit Wekstattbindung ist doch unabhängig davon weil ich ja der geschädigte bin und mich trifft keine schuld, da steht es mir doch frei wenn ich nach fiktive gutachten abrechnung dass geld haben will zu ob ich dass auto repariere oder so lasse oder nicht?

Die haben eine VW werkstatt gefunden die 13,5 kilometer von mir entfernt ist mein schwager hat sein wagen auch mal dort reparieren lassen und es gab nur probleme also meiner meinung nach keine seriöse werkstatt.

Dass die eine werkstatt gefunden haben die unter der 20 km grenze liegt die es auch fachgerecht machen kann richtig sein aber mein fahrzeug ist keine 3 jahre also steht es mir doch zu nach fiktiver abrechnung vom gutachten (nettobetrag) zu erhalten oder?

Die können doch nicht entscheiden ob oder wo ich dass auto zu reparieren habe

LG

0
@Dungeonhunter4

Ahhhh, das hast Du ja auch nicht gesagt, dass Du fiktiv abechnen willst. Dann ist das natürlich etwas anderes.

Bei fiktiver Abrechnung fällt ja keine MwSt an und es entstehen auch keine Verbringungskosten, darum werden diese auch nicht ersetzt, da Dir bei fiktiver Abrechnung dieser Schaden gar nicht entsteht. Du erhälst also die Nettoschadensumme abzüglich der Verbringungskosten.

Das sind ca 22%.

WennDu nach fiktiver Abrechnung das Auto fertig gestellt hast, kannst Du alle MwSt und Verbringungskosten, die dabei tatsäclich angefallen sind nachfordern und bekommst dieses dann auch erstattet.

0

Stell diese Frage deinen Anwalt, der ist dafür zuständig.

Was möchtest Du wissen?