Kfz: Frist für Umschreibung deutlich überschritten. Droht nun Strafe bei Umschreibung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Ulrike, nach einem Umzug von der Stadt in den Landkreis habe ich es ein Jahr verpeilt, den Wagen umzumelden. War dann auch nicht mehr nötig, weil der Wagen nach einem Unfall als Totalschaden sein Leben aushauchte. Damals hatte ich ein bißchen Sorge, dass ich für das Versäumnis einen Rüffel oder gar eine Strafe bekomme, die Polizei hat ja alles aufgenommen. Aber es hat niemanden interessiert. Ich würde an deiner Stelle einfach mal unter falschem Namen bei der entsprechenden Behörde anrufen, die sollen's wohl wissen. Viel Glück!

Eine gute Idee. Aber früher bzw. später muss das ja gemacht werden, ich werd mal ganz mutig hingehen... Oder ich schicke meinen Mann in Uniform (Polizeibeamter) mit Vollmacht dort hin... grins Dann kann er sich notfalls selbst verhaften ;-)))

0

Im Gesetz steht, dass die Ummeldung "unverzüglich" zu erfolgen hat, also "ohne schuldhaftes Verzögern".

Woher Du die Frist von sechs Monate hast, ist mir unklar.

Unabhängig mal davon könntest Du ja auch Deine Werkstatt mit der Ummeldung beauftragen - das kostet dann wohl ein paar Euro, aber die werden dort schon keinen Rüffel bekommen.

Hab nochmal nachgeschaut: Die 6-Monats-Frist ist für die Umschreibung von ausländischen Kfz, war ich wohl im Absatz verrutscht... Und eine Werkstatt habe ich leider nicht :-(((

0

Was möchtest Du wissen?