KFZ- Schadensersatzzahlung. wie bucht man den Geschäftsvorfall?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallole zusammen

 Das solltest Du Deinen  Steuerberater fragen der Deine  geschäftlichen Zahlen und vorgänge kennt .

Wenn Dir ein schaden erstattet wird ,so ist dir vorher ein schaden entstanden der  als solcher auch gebucht werden sollte.  Wenn dann die Erstattung  iweder reinkommt  ist das eine  Gegenbuchung  und so steuerlich ein Nullsummenspiel.  Joachim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es sich hier um eine privatrechtliche Regulierung handelt, ist die Einnahme wohl auf ein Privatkonto zu verbuchen. Streng genommen müsstest Du den Wert des Fahrzeugs um die € 100.-- mindern, was aber ziemlich sinnfrei ist. Wie exakt der Vorgang zu buchen bzw. zu bewerten wäre, hängt u.a. auch davon ab, wie Du das Fahrzeug abrechnest (KM-Pauschale oder 1% bzw. Fahrtenbuch-Regelung), und welche Gewinnermittlungsart vorliegt. Lässt Du den Schaden beheben, wäre die Reparaturrechnung ggfs. eine Betriebsausgabe, und die € 100.-- wären im Gegenzug als Einnahme zu verbuchen (Schadenersatz).

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, dies ist die richtige Buchung. Die Betriebseinnahmen erhöhen sich aber nur deswegen, weil Du keine entsprechende Reparaturrechnung als Ausgabe gegenbuchen kannst. Wenn dies der Fall wäre, hättest Du wieder ein ausgeglichenes Buchungskonto. Sollte die Repartur mehr kosten, dann hast Du ja sogar noch noch höhere Betriebsausgaben als sie den Einnahmen gegenüberstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?