KFZ - ist "Hammerite" Metallschutzlack bei der Rostbeseitigung zu empfehlen?

2 Antworten

Hallole zusammen

Nun nicht ganz falsch aber einige Hintergrundinfos sind da schon erforderlich.

Eine Karrosserie hat eine Blechstärke von etwa 0,5 bis max 1,5 mm je nach Einsatzort und Funktion des Bauteils. Dein Gartentor ist da schon deutlich dicker.

Die wirklich einzige Art Blech zuschützen bzw Rost zu bekämpfen ist den Rost erst überhaupt nicht reinkommen zu lassen. Bearbeiten sollte man ihn indem man diese Schadhaften stellen entrostet, abschleift, oder am besten Sandstrahlt und neu versiegelt. Rostumwandler ist ein susbektes Zeug dem ich nicht vertraue.
Rost kann man wie es in der Werbung versprochen wird nicht umwandeln denn Rost besteht aus zerstörtem Material., verbranntes Zeitungspapier kann man auch nicht wiederherstellen. Dieses kann man nur soweit befallene Flächen heraustrennen und ersetzen. Das ist aber meist nicht rentabel, also abschleiffen und grundieren. von Hammerite im sichbaren Karroserriebereich würde ich allerdings abraten da das Zeug eine recht harte Oberfläche entwickelt und so bei Steinschlägen Punktuell abplatzen kann.

Ein guter Haftfrund aufs entfettete Blech , darüber den Originallack mit Dose wers kann oder besser Einbrennlackieren. Hält so zwei drei Jahre wenns gut gemacht ist. Den Lack eine Woche später versiegeln mittels Wachs fertig. Im Steinschlagbereich das gleiche , da Hilft auch eine Gute Grundierung die ruhig zwei dreimal aufgetragen werden kann und dann ein U-Schutz der das ganze mit einer weichbleibenden Schutzschicht versieht was Steinschläge abfedert und so noch länger hällt. Da kannst Du dann wenn erforderlich oder Dich Glücklich macht das Hammerite verwenden, allerdings unter der U-Schutzmasse damit diese Fläche auch geschützt ist. Blechbefall von rost kommt auch häuffig von innen aus dem Fahrzeug. Ruhig mal die Fussmatte heben oder verkleidung demontieren. wennder Rost von innen nach aussen durchdrückt so hlft dauerhaft nur Raustrennen. Behandlung nach Ersatzblech wie beim Unterboden beschrieben.

Ich hoffe geholfen zu haben Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

mal wieder ne top antwort. da spricht der meister. DH - MFG scooby

0

Auch hier muß ich mal wieder meinen Senf dazu geben. Such mal nach FERTAN. Das ist ein Rostumwandler in den ich inzwischen großes Vertrauen entwickelt habe. Eine ausführliche Anleitung steht auf der rot/braunen Flasche. Das gibt es als 1L (glaube ich) Flasche und als ca. 0,3L Sprühflasche.

Hammerite soll gar nicht so schlecht sein, kenne welche, auch in der Kfz-Branche, die drauf schwören. Habe selber leider keine Erfahrungen damit.

Was möchtest Du wissen?