KFA, KWA,KMA,KKA

2 Antworten

  • Die Verläßlichkeit solcher Daten ist sehr gering. Das ist eher Spielkram.
  • Du solltest vielmehr Deinen Körper betrachten als solchen Werten zu viel Bedeutung beizumessen.
  • Konkret zu Deiner Frage: Die Werte ergeben mehr als 100%, weil der Muskelanteil natürlich auch viel Wasser enthält und sich diese Messwerte daher überschneiden.
  • Wenn man mal annimmt, dass die Waage grob richtig ist, dann ist der Körperfettanteil bereits sehr niedrig. Eine weitere Reduzierung wäre nicht ratsam.
  • Du solltest Dich aus gesundheitlicher Sicht bitte nicht zu sehr auf Bodybuilding und Kraftsport konzentrieren, sondern ausgewogener trainieren. Beträchtlich gesünder und auch vom Körperbau her natürlicher und attraktiver ist es, wenn man auch Kondition und Beweglichkeit trainiert, z.b. mit Kampsport und Laufen. Leider rutscht man leicht in eine Bodybuilding-Szene ab, in der es nur noch im riesige Muskelpakete, um Sichtbarkeit von Venen und derartiges geht. Gesund ist das nicht und die meisten anderen Menschen finden das nicht einmal attraktiv. Versuche, natürliche Muskeln und real einsetzbare Kraft zu entwickeln, zum Beispiel mit schnellem und beweglichen Kampfsport.

Auf so Waagen würde ich mich gar nicht verlassen, mehr als dein Gewicht stimmt da sowieso nicht, der Rest ist nur grob richtig.

Diese Werte ergeben addiert mehr als 100%, weil in einer Muskel- und Fettzelle eben auch Wasser enthalten ist. So einfach ist das.

Wie ich bereits erwähnt habe, ist das sehr schwammig und deswegen kann es einfach sein, dass du ein bisschen mehr Fett hast, als die Waage sagt. Aber auch das Wasser spielt natürlich eine Rolle bei der Definition, wobei ein so niedriger KWA wie manche Wettkampf-Bodybuilder ihn haben schlichtweg nicht lange gehalten werden kann. Dafür muss man sich systematisch dehydrieren und fast verdursten, daher würde ich mir an dieser Stelle keine Gedanken machen.

Zu deinem generellen Status: Das klingt von Gewicht zu Größe gesehen auf jeden Fall nicht schlecht.

Kreuzheben. in 1 1/2 Monaten 200Kg?

Guten Abend.

Ich habe mir vorgenommen bis zum 1. August 200Kg im Kreuzheben, am besten mit sauberer Ausführung, zu schaffen.

Heute habe ich mein Maximum getestet. Es waren 180Kg. Es ging relativ gut. Die Last war gut auf Beine und Rücken verteilt. Rücken war dabei auch stabil und gerade. Leichte Rundung im Nackenbereich. Technisch ausbaufähig, aber nicht schlecht. 185Kg wären eventuell auch drin gewesen. Aber garantiert nicht mit guter Technik. Daher habe ich es bei 180Kg belassen.

Zu meinem Trainingshintergrund: Ich mache erst seit gut einem Monat schweres Heben. Davor habe ich aber schwer gebeugt und gedrückt und nur leichtes Heben praktiziert, um mich mit der Technik vertraut zu machen. Vor einem Monat waren es noch 160Kg.

Ist es möglich mich in 1 1/2 Monaten um 15-20Kg zu steigern? Immerhin ist es noch die "leichte" Anfangszeit, wo Fortschritte bei fast jedem Training zu verzeichnen sind.

Angaben zu meiner Person: 17 Jahre alt, 92-93Kg schwer (morgens), 1,92m. Mein KFA ist mir nicht bekannt, bin aber nicht fett. Ich trainiere für den Kraftdreikampf.

Vielleicht sind meine Werte in den anderen Disziplinen hilfreich. Aber bitte nicht verspotten. Ich weiß, dass meine Werte nicht wettkampftauglich sind. Ich befinde mich aber noch am Anfang und habe Bankdrücken erst seit einem Jahr und Kniebeugen seit einem halben Jahr trainiert:

Bankdrücken: 112,5Kg

Kniebeugen: 130Kg

Kreuzheben: 180Kg

Wie gesagt: Ich weiß, dass es schwache Werte in dem Sport sind. Daher bitte ich um Nachsicht.

Ist es denn möglich in der Zeit einen solchen Fortschritt zu haben? Und wie ist es möglich? Habt ihr Tricks/Tipps?

...zur Frage

Kennt ihr das, ihr erzählt dass ihr fitness macht und werdet dafür ausgelacht und es werden witze darüber gemacht?

Ich m 17 habe die schnauze voll davon als es mir heute wieder einmal passiert ist... ok vielleicht mal zu meinen werten, damit ihr euch das vorstellen könnt. Mache den sport 5 monate lang bin 177 groß wiege 80kg habe ca 12%kfa, armumfang habe ich momentan nur 40cm, es ist nicht viel aber reicht schon für viele pulloverarme. Ich weis zwar dass die werte allgemein nicht viel sind und man da ziemlich dünn aussieht. Aber dass man dafür ausgelacht wird, und das so gut wie immer. Ich bekomme jedes mal so eine wut, dass ich diese leute einfach verprügeln würde, war schonmal kurz davor aber ich kann mich immer zügeln. Ich hab an euch die frage: mit welchen werten wird man denn ernst genommen!?! Und warum lachen die leute die selber mit ihrem arsch nicht hoch kommen? Muss man wirklich erst 100kg wiegen mit 4% kfa und sich dafür noch steroide rein hauen... wenn das stimmt, dann will ich den sport nicht mehr machen.

Schreibt doch mal eure werte unten rein und beschreibt die reaktionen der leute denen ihr das erzählt. Würde mich extrem interessieren.

...zur Frage

Wie Kurvendiagramm erstellen mit Excel über Temperaturverlauf eines Tages?

Hallo.... Wie kann man bei Excel ein Kurvendiagramm über den Temperaturverlauf innerhalb 24h erstellen? Also ich habe folgende Werte:

0Uhr- 8°C
1Uhr- 7,5°C
2Uhr- 7°C
3Uhr- 7°C
4Uhr- 6,5°C

5Uhr- 5,5°C

6Uhr- 5°C

7Uhr- 5°C

8Uhr- 5,5°C

9Uhr- 8°C

10Uhr- 12°C

11Uhr- 15°C

12Uhr- 17°C

13Uhr- 18°C

14Uhr- 19°C

15Uhr- 18°C

16Uhr- 16°C

17Uhr- 13°C

18Uhr- 12°C

19Uhr- 11°C

20Uhr- 10,5°C

21Uhr- 10°C

22Uhr- 10°C

23Uhr- 10°C

24Uhr- 9,5°C

Wäre wirklich nett, wenn mir irgendjemand weiterhelfen würde.... Ich sitze schon seit 3 Stunden dran :-(

Danke schonmal

...zur Frage

Bauen wir schneller Muskeln auf oder Fett ab(abnehmen)?

Oder passiert beides auf einmal? Ich mache zurzeit Die P4P (YouTube) Übungen für Po und Bauch und habe in den Kommentaren gelesen dass das NUR Muskeln aufbaut. Das Problem: ich will abnehmen und meine Körper straffen und jetzt habe ich da meine Bedenken, ob das jetzt sinnvoll wäre die Übungen zu machen. Ach ja, wie viel könnte ich ca. erreichen wenn ich diese Übungen (sind 25 min) 3 Monate in steigenden Niveau mache und dabei 1300 Kalorien täglich zu mir nehme und 2,5 Liter Wasser? Ich bin 1.62 groß, wiege 69kg und bin weiblich und würde gern so auf 60kg kommen.

...zur Frage

Wie kann ich meine Armmuskeln sichtbar machen?

Der Fragentitel ist vielleicht ein bisschen blöd formuliert, aber ich versuche mal die Situation zu erklären.

Ich (w,16) trainiere schon seit über einem Jahr meinen Körper. Wenn ich meinen Arm anspanne, sieht man schon deutlich, das ich da Muskeln habe, doch wenn ich ganz normal im T-Shirt rumlaufe, sieht es so aus, als ob ich da gar keine Muskeln hätte und der Arm einfach nur dick ist. Weiß jemand, woran das liegt und wie ich es hinbekommen könnte, dass meine Arme generell so aussehen, als ob ich ihn anspannen würde. Ich möchte weiß Gott nicht so aussehen, wie eine, die sich nur im Fitnessstudio rumtreibt, aberein bisschen Muskeln sehen finde ich halt gut. (Auch das ist etwas unglücklich formuliert, doch ich hoffe, ihr versteht, was ich meine.)

Danke!

...zur Frage

Diät und Muskelaufbau mit Magerquark?

Hallo, Ich möchte gerne mein Fettanteil reduzieren und Muskelmasse (definiert) zunehmen. Hab mich bereits im Internet bissel erkundigt und bin auf Magerquark gestoßen. Kcal arm und dafür Eiweiß reich 👍

Allerdings bekomm ich den nicht runter. Ich hab ihn bereits leicht mit Milch und Flav Drops (Geschmacksverstärker) verdünnt. Trotzdem hatte er einen bitteren Geschmack, sodass ich es nach dem 2ten Löffel nicht mehr runter bekommen habe.

Hat jemand Ideen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?