Keyboard spielen lernen. Wie viele Tasten am besten?

2 Antworten

Als erstes solltest Du Dich entscheiden ob du Keyboard oder Klavier lernen willst.

Das sind zwei vollkommen unterschiedliche Instrumente, die unterschiedlich geübt werden und verschiedene Anwendungsgebiete finden, wobei sich manches überschneidet, manches auch nicht

So wie du dein Vorhaben erzählst, wäre in deinem Falle das Keyboard spielen wohl passend.

Wieviele Tasten das Gerät haben soll hängt grundlegend von deinem Spielstil und deiner Musik ab.

Mein Master Keyboard hat 88 Tasten, weil ich sowieso auch Klavier spiele und wenn ich etwas einspiele, dann bin ich an die Menge an Oktaven gewohnt und nutze diese auch häufig. Das heißt ich nutze den Freiraum am Klavier, wenn ich etwas einspiele in meine DAW.

Die meisten Leute die ich kenne, mit denen ich Musik mache, die kein Klavier spielen, denen genügt teils 1 Oktave also gerade mal 12 Tasten für ähnlich oder anders coole Ergebnisse und Melodien.

Man sieht also, es hängt vom Menschen ab. Bist du einer, der gerne schnell bspw Tonleitern oder Arpeggios hoch und wieder runter spielt, oder machst du mehr Musik, wo du nur einzelne Töne oder Melodien einspielst, dann reichen evtl sogar 12 Tasten mit oktavschalter.

Ich persöhnlich würde grundlegend nichts unter 2 Oktaven kaufen, damit ich etwas Freiraum habe. Das gilt erstmal für Synths usw

Da du jetzt aber sagst, dass du dir dein erstes richtiges MIDI Keyboard kaufst, sollte das schon was anständiges sein und deshalb würde ich wohl 56 Tasten nehmen, also die Standard Keyboard Größe, damit kannst du schon viel machen. Falls du noch iwas zwischen 56 und 88 findest (gibt es auch bei vielen Modellen), dann wäre das auch überlegenswert

Auf 88 Tasten hast Du die größte Bewegungsfreiheit. Eine gewichtete, anschlagdynamische Klaviatur sollte es unbedingt sein.

Was möchtest Du wissen?