Keyboard für Anfänger gesucht

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kann "Roschdog" nur zustimmen.

Ergänzung: Wenn du ohnehin vorhast Klavierstücke zu spielen, würde ich an deiner Stelle lieber ein E-Piano nehmen, wenn du die Keyboard-Funktionen eh nicht haben willst. Da hast du nämlich gleich auch gewichtete Tasten, die auch die korrekte Größe haben (!!). Außerdem haben die einen deutlich besseren Sound und konzentrieren sich auf die wesentlichsten Funktionen (sind also nicht so überladen).

Schau doch z.B. mal hier vorbei:

http://www.epiano-tests.de/

Ich persönliche würde dir das Yamaha P-35B empfehlen. Das liegt zwar über deinem Budget, aber bietet dir eine perfekte Grundlage, um Klavierstücke zu lernen. Ich hab das selbst als Übungsinstrument und bin sehr zufrieden. Ich hatte zu Anfang auch ein Keyboard und war beim Umstieg überrascht wie unterschiedlich das doch ist. Keyboardtasten sind viel größer, wodurch man die "Griffe" mehr oder weniger "falsch" lernt. Beim Umstieg auf das E-Piano habe ich dadurch andauernd auf die falschen Tasten gegriffen, da diese dort kleiner sind ... Deshalb würde ich gleich mit einem E-Piano anfangen oder mir irgendwo von einem Bekannten ein Keyboard ausleihen, bis du dir sicher bist, dass du dabei bleibst - und mir dann ein E-Piano kaufen :D

Außerdem hat mir das Spielen auf einem E-Piano deutlich mehr Spaß gemacht, weil die Tasten dort gewichtet sind und man das Fußpedal nutzen kann, wodurch ein viel schönerer Klang entsteht.

Für Elise ist ein Klavierstück.

Schau bei Music Store Köln, in den Online Katalog. Du bekommst von Yamaha schon recht günstige Instrumente. Eines der "Hausmarke Fame", das viel günstiger ist, müsstest Du vor Ort ansehen und testen.

Schnick Schnack, ist bei allen Keybords dabei, weil die tonerzeugenden, -formenden Einheiten, in großen Stückzahlen hergestellt werden.

  1. Alle Keyboards haben grundsätzlich mehr Knöpfe und Funktionen als mensch braucht
  2. fehlt fast immer die Funktion die man irgendwann einmal braucht
  3. Hinweis auf Computeranschlußmöglichkeit ist MIDI (haben fast alle)
  4. Für den Preis kannst du keinen guten Sound erwarten
  5. Fünf Oktaven (=61 Tasten) sollte das Teil schon haben (Achtung: KEINE Minitasten)
  6. Yamaha hat prinzipiell ein gutes Preis-Leistungsverhältnis
  7. Tschüß

http://www.thomann.de/de/casio_ctk_1150.htm?offid=1&affid=1&subid=349627&subid2=Casio+CTK-1150&origin=boost&gclid=CP_ktLipxcMCFdMatAodAVYAwA

Das ist wirklich super und auch Markenware und klanglich super auch für Anfänger und für 88 Euro kannst echt nix falsch machen.

Grüße

Keyboard

baugleich mit dem CTK-1100

61 Tasten
12-stimmig polyphon
100 Sounds
100 Styles
100 Übungsstücke
3 stufiges Lernsystem
Transposer
LC Display
Kopfhörer/Line-Anschluss mono
Lautsprecher: 2 x 2 W
Batteriebetrieb thomann möglich
Abmessungen (B x T x H): 949 x 304 x 93 mm
Gewicht: 3,3 kg
passendes Netzteil: Art. 252463 (nicht im Lieferumfang enthalten)
3 Jahre Thomann-Garantie
30 Tage Money Back Garantie

Was möchtest Du wissen?