Kevin Vornamen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich persönlich kenne eigentlich nur kevins die etwss komisch sind oder gar behindert (geistig und auch körperlich) aber deswegen mache ich keine vorurteile ich behandel sie trotzdem normal und das erste was mir einfallen wird ist "kevin allein zuhause" also kein grund zur panik man kann sich auch umändern (also eonen namentausch) lass3n viel glück und wenn dich jemand komisch anspricht kannst du ihn auf dss ansprechen

Das ist natürlich alles Unfug.
Solche Sachen gab es aber immer schon.

Ich kenne nur einen Kevin persönlich und der ist alles andere als dumm.

Siehe "Kevinismus" bzw "Chantalismus". :(

Es gab mal eine Studie bei der festgestellt wurde, dass Lehrer den Namen Kevin mit verhaltensauffälligen Schülern verbinden.

Der Spruch "Kevin ist kein Name, sondern eine Diagnose" ist im Zusammenhang mit dieser Studie entstanden.

Es wurde bei dieser Studie nie untersucht ob die Kinder wirklich verhaltensauffällig waren, aber da die Aussagen der Lehrer ja auf Erfahrungen basieren lässt sich ein gewisser Rückschluss schon ableiten.

Unterstützt wird das ganze von der Erkenntnis, dass verhaltensauffällige Kinder häufiger aus bildungsfernen Familien stammen und dass eben diese Bevölkerungsgruppe gern Trendnamen (wie eben Kevin) für ihre Kinder verwenden.

Kurz: Auch wenn nicht jeder Kevin ein Idiot ist, ist die Chance dass er einer ist höher als bei anderen Vornamen.

Hallo! Für mich ein ganz normaler Name. Verbinde ich am ehesten mit Kevin Costner - positiv belegt.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Was schreiben hier Leute, die sich für Ratgeber halten! Kevin ist ein ganz normaler Name. Laß Dich nicht verwirren. Nur dumme Leute, die oberflächlich und voreingenommen sind, glauben an sowas. Wenn jemand sich die "Mühe" macht, jemanden wirklich kennenlernen zu wollen, ist der Name, für den sowieso niemand was kann, Nebensache!

Was möchtest Du wissen?