Kettenregel x²-e^x²?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Terme werden einzeln abgeleitet. Also ist deine Ableitung die Ableitung von x^2 minus die Ableitung von e^(x^2). Die Ableitung des ersten Terms ist schon richtig: 2x. Beim zweiten Term kommt die Kettenregel zum Einsatz. Die besagt: Ableitung der äußeren Funktion mal Ableitung der inneren Funktion. In diesem Fall ist die äußere Funktion: "e hoch irgendwas" und die innere Funktion "x hoch 2". Die Ableitung der e Funktion ist die e Funktion selbst. Also lautet die Ableitung der äußeren Funktion so wie die Funktion selbst: "e hoch irgendwas". Hier wäre das nach wie vor e^(x^2). Die Ableitung der inneren Funktion hatten wir vorhin schonmal: x^2 => 2x. Wenn wir das nun zusammennehmen kommen wir auf: e hoch irgendwas mal Ableitung der inneren Funktion => e^(x^2) * 2x. Die gesamte Ableitung beider Terme lautet also: 2x - e^(x^2) * 2x Wenn du es zusammenfassen willst: (1 - e^(x^2)) * 2x

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von safka1
28.02.2016, 14:56

vielen Dank hab das verstanden, danke schön

1

Die Kettenregel besagt ja f(x)+g(x)=f'(x)+g'(x) Deshalb ist die Lösung meiner Meinung nach 2x-x²e^x²-1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wechselfreund
28.02.2016, 14:45

??? (Höflich ausgedrückt)

0

Was möchtest Du wissen?