Kernumwandlungen und spotanzerfall?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Spontanzerfall meint den Zerfall eines Kerns in schwerere Bruchstücke als α-Teilchen (das wäre α-Zerfall).

Soweit ich mich erinnere, neigen künstlich erzeugte Kerne besonders stark zum Spontanzerfall, weil sie oft einen sehr hohen Neutronenüberschuss haben.

Aber auch bei anderen Kernen, z. B. natürlich vorkommendem Uran, kommt es zu Spontanzerfall, ohne dass wie bei einer Kettenreaktion ein Neutron eingefangen worden ist. (Dieser Vorgang ist sehr, sehr, sehr viel seltener als der übliche α-Zerfall, weshalb man ihn erst spät nachgewiesen hat.)

Was möchtest Du wissen?