Kernloch für Torx 40

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das richtet sich doch gar nicht nach dem Verschlusssystem (Torx, Kreuzschlitz, Schlitz, 6-Kant) sondern nach dem Gewinde ... welches M Gewinde solls denn werden ?

Introvertiert84 14.03.2014, 08:49

Ansonsten ... der Metaller spricht bei "Torx" von Innenvielzahn bzw Innenvielzahn mit Sicherungsstift. Vllt findest du so deine Antwort.

0
VelbertRulez 14.03.2014, 09:51
@Introvertiert84

also es geht nur um das kernloch... wenn ich einen sechskant stoße (z.B. SW6), dann weiß ich, ich bohre 1% kleiner als das Nennmaß..bzw nehm ich dann einen Bohrer D=5.9mm

was bohre ich denn vor, wenn ich einen torx 40 in meine schraube stoßen möchte? was hat das denn mit dem gewinde zu tun?

mein teil ha ein außengewinde M11x1 aber um diese schraube festzuziehen soll dort ein torx 40 rein..

unter innenvielzahn habe ich leider nix gefunden

0
Introvertiert84 14.03.2014, 22:51
@VelbertRulez

Dann vermute ich habe ich deine Frage falsch verstanden ^^ ich dachte du willst wissen welche Kernbohrung du setzen musst für n Innengewinde einer Schraube welche nen Torx 40 Antriebssystem hat.

Dieser Antwort jetzt entnehme ich das du das Antriebssystem der Schraube selbst herstellen willst.

Wenn ichs jetzt wiederum falsch verstanden habe .... für n M11x1 Feingewinde gibt mein Tabellenbuch Metall (des Verlags Europa-Lehrmittel) leider keine Information Preis, was wohl heisst das es n ungebräuchliches Gewinde ist.

Nichts desto trotz .... bei M10x1 wäre der Kerndurchmesser eines Außengewindes mit 8,77 und Innengewinde mit 8,92 und bei M12x1 Außengewinde 10,77 und Innengewinde mit 10,92 zu wählen.

Und die DIN Normen dafür wären 13-2 bis 13-10 (1999-11) vllt findest du dort bessere Hilfe. :)

Ich bin kein IM. ^^

0

Was möchtest Du wissen?