Kernkraft: Wie infiziert der Primärkreislauf nicht den Sekundärkreislauf?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Schnittstelle der beiden Kreisläufe ist der Dampferzeuger.

Das heiße Wasser des Primärkreises das vom Reaktor kommt geht dort rein, wird durch viele dünne Rohre geleitet (wie Schlaufen), und diese Rohrbündel führen das heiße Wasser durch das Wasser des Sekundärkreislaufes. Das Wasser des Sekundärkreislaufes nimmt die Wärme des heißen Wassers über die Rohrbündel auf und bringt das Wasser zum kochen---> es entsteht Dampf der Richtung Turbine geht und diese antreibt.

Das Wasser des Primärkreislaufes (das Temperatur abgegeben hat) geht seinen Weg über die Rohrbündel zurück Richtung Reaktor um erneut erhitzt zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die kreisläufe sind durch wärmetauscher getrennt und kommen somit nicht direkt in berührung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NiceLeben
28.06.2017, 01:34

Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?