Kerne von Obstbäumen - wann einpflanzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Am besten pflanzt du sie, wenn sie in der Natur auch gepflanzt werden würden, also zur Erntezeit der entsprechenden Obstsorte. Und zwar am besten, nicht als einzelnen Kern, sondern den ganzen Apfel.

klingt logisch (erntezeit) das fruchtfleisch habe ich allerdings schon gegessen;-)

0

Die Frage ist, was du damit bezweckst. Willst du grünes Buschwerk mit kleinen Früchten erzeugen oder willst du Obst ernten?

Aus Obstkernen entstehen undefinierte Wildlinge. Obstbäume sind veredelt, das heisst, auf eine Unterlage sind Edelreiser aufgepfropft.

Ausnahmen sind Walnüsse, Haselnüsse usw, die man auch aussähen kann.

sind weingartenpfirsiche (die wachsen angeblich ohne veredeln aus kernen), pfirsichkerne (zur dekoration), mandeln, haselnüsse) - mir ging es eher um die pflanzzeit, denn um das veredeln.

0
@leroi

Jetzt wäre die richtige Zeit. Die Regel ist einfach, sind die Früchte reif und werden nicht geerntet, fallen sie zu Boden und sähen sich selbst aus.

0

bei apfelkernen kommen aber nicht apfelbäume raus mit solchen äpfeln wie gegessen. die bekommst du nur in der baumschule. jede unserer üblichen apfelsorten wird durch aufpfropfen eines zweigs auf eine geeignete stamm-unterlage fortgepflanzt.

hier findest du, warum mit kernen keine sortenreinen äpfel gezüchtet werden können:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kulturapfel#Kultur

0
@leroi

der zweite satz des wiki-textes lautet: "Die Keimlinge (aus den Kernen = Samen) eines Apfels sind in den seltensten Fällen sortenrein. Für die Erhaltung und Zucht von Apfelsorten eignen sich daher nur die unterschiedlichen Techniken der vegetativen Vermehrung". - alles klar?

0

Was möchtest Du wissen?