Kerem Demirbay muss sich für die Türkei entscheiden. Wie seht ihr das? Nicht nur aus deutscher Sicht, sondern objektiv. Also alle Aspekte beachtend!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wieso "müsste" er sich für die türkische Nationalmannschaft entscheiden?

Er ist spielberechtigt für die Deutsche, und es ist alleine seine Entscheidung, in welche Richtung er sich orientiert. Die Mannschaft ist nicht der verlängerte Arm der deutschen Seele, sondern immer noch nur eine Truppe Menschen, die für die organisierte Korruption der Fussballverbände aufläuft. 

Wäre die Mannschaft nicht so erfolgreich, würden wir unseren Freizeitpatriotismus eben mehr in andere Sportarten destillieren.

Daher ist es auch nicht Aufgabe eines Menschen, dessen einzige Qualifikation es sein muss, ein Bällchen an die richtige Stelle zu befördern, mit der deutschen Außenpolitik konform zu gehen. 

Daß Hirn in dem Geschäft nicht gefordert ist, sieht man ja daran, wie Löw den Herrn Podolski auf Kosten besserer Leute zu unfair vielen Länderspielen gewürgt hat. Und daß das, was da so alles als Spielerberater und Manager durch die Gegend kreucht, auch nicht bessere Qualifikationen hat, ist ja ebenso bekannt.

Als Drittes ist Demirbay auch nicht schuld an der schädlichen Parallelkultur, die die deutsche Politik und die türkischen Zuwanderer hier gemeinsam haben entstehen lassen.

Kurzum: Der Ablauf war zwar sehr charakterschwach und strategisch dumm, aber es besteht kein wirklicher Unterschied, ob sich Demirbay nun zwischen der Türkei und Deutschland, oder Schalke und Wolfsburg entscheidet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Objektiv gesehen habe ich keine Ahnung, wovon du redest. Wieso muss er sich für die Türkei entscheiden? In welcher Beziehung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skminga
17.05.2017, 18:06

Dann antworte auch nicht.
Es geht für die Nominierung für das deutsche Nationalteam, obwohl er dem türkischen Nationaltrainer schon zugesagt hatte.

0

Nix muss er. Er kann machen, was er will.

Wenn er keinen Bock auf die Türkei hat, spielt er eben bei Deutschland. Wenn er keinen Bock auf Deutschland hat, spielt er eben bei der Türkei. Wenn er keinen Bock auf beide hat, spielt er eben gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er MUSS es überhaupt nicht, letztendlich ist es seine Entscheidung. Finde dieses hin und her allerdings sehr schade, ich finde er hätte von Anfang an beiden Nationen gegenüber ehrlich sein sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?