Keratokonus, stark ausgeprägt, 20 Jahre

6 Antworten


Hallo Julia, ich verstehe dich und weiss wie du dich fühlst, das selbe habe ich auch in deinem alter durchgemacht. Mit 19 Jahren wurde ich mit Keratokonus diagnostiziert, ich habe fast nichts mehr sehen können alles war komplett verschwommen. Ich dachte ich brauch einfach irgendwann eine Brille und habe es nicht richtig ernst genommen nachdem ich bemerkt habe dass ich mit dem linken Auge sowie mit dem rechten nicht mehr 100% sehe. Ich bin damals dann nach ein paar Monate zum Augenarzt der es zum Glück sofort gesehen hat.. (viele Ärzte haben keratokonus noch nie gesehen und erkennen es nicht sofort oder oftmals gar nicht) Ich habe nach 5 Monaten eine cross linking Behandlung an beiden Augen erhalten... (sehr schmerzhaft) und trage seitdem harte Kontaktlinsen. Bzw. nur eine Kontaktlinse da ich am linken Auge die harten Kontaktlinsen nicht länger wie eine stunde tragen kann. Auch mit harte Kontaktlinsen sehe ich trotzdem noch ziemlich schlecht aber gut genug um noch Auto zu fahren. Ich bin inzwischen 27 und habe mich damit jetzt einfach abgefunden. Ich wollte keine Hornhaut Transplantation machen da ich viel zu viel schiss hatte und immernoch habe, das Risiko wäre mir zu hoch... Lieber sehe ich verschwommen anstatt eine bakterielle infektion zu bekommen und mein Augenlicht komplett verlieren. Das ist zwar nicht so oft der Fall aber riskieren will ich nichts mehr. Vor einem Monat habe ich in Amerika etwas entdeckt,eine neue Art Kontaktlinse, heisst Kerasoft IC. Speziell für keratokonus,die YouTube videos schauen spannend aus. Ich hoffe diese Kontaktlinsen kommen auch nach Deutschland bald, ich kann die harten Kontaktlinsen nicht mehr aushalten, immer wieder kommt mal Staub ins Auge (riesen Schmerz).. Ich hoffe du kommst damit zurecht und die können es noch früh genug stoppen (anhand von cross linking). Ich hoffe auch dass ich dir hiermit keine angst einjage, das Leben ist hart und mich hat es mit dem Sch...... halt ziemlich hart getroffen.. Schau einfach dass die alles so schnell wie möglich machst und push die Ärzte so dass du früher ran kommst. Eine Woche kann schon viel ausmachen, bei mir ist innerhalb von einem Jahr die sehstärke vom Adler zum Maulwurf gegangen....

jetzt beruhige dich erst einmal. einen keratokonus kannst du mit harten kontaktlinsen schon mal gut ausgleichen. ich habe auch sowas gehabt. nötigenfalls kann der auch operativ behoben werden, z.b. durch eine hornhautübertragung. dann kommst du auf eine transplationsliste, bis ein passender spender gefunden ist. das kann auch schon bis zu einem jahr dauern. wenne s wirklich so akut wäre, hätte dein augenarzt sich um einen früheren termin bei der augenklinik in stuttgart gekümmert. ich bin auf beiden augen operiert worden und es hat sehr gut geholfen. beim linken auge war es sogar so gut geworden, dass sie ind er augenklinik gemeint haben, so ein ergebnis würde man dann gern bei kongressen zeigen.

Schlag aufs Auge bekommen - gefährlich?

Habe gerade ausversehen einen heftigen Schlag INS Auge bekommen, also hauptsächlich war mein Augapfel betroffen. Ich konnte 3 Minuten mein Auge nicht öffnen und es ist jetzt Rot geworden und ich sehe leicht verschwommen. Es hat auch getränt. Kann ich jetzt eine Sehschwäche oder so bekommen? Sollte ich zum Arzt? Ich habe Angst :(

...zur Frage

Sehe mit rechten Auge verschwommen?

Hey, ich habe vor ein paar Tagen festgestellt, dass ich mit dem rechten Auge in der Ferne unscharf sehe. In der Nähe ist alles normal und mit dem linken Auge ist alles normal. Wenn ich jetzt vor einer Leuchtschrift stehe und mein linkes Auge zu mache , sehe ich die Leuchtschrift mit dem rechten Auge doppelt.  wenn ich das rechte Auge zu mache ist mit dem linken alles normal . Was könnte das sein? Ich bin 17 und den Termin beim Augenarzt hab ich erst in 3 Wochen

...zur Frage

Führerscheinsehtest bei Keratokonus, welche Vorraussetzungen?

Hallo! Mein Freund leidet unter der Augenkrankheit Keratokonus. Vor 7 Jahren musste er wegen Forschreiten der Krankheit und Verlust der Sehkraft auf 5% seinen Führerschein abgeben. Dies hatte natürlich berufliche und auch psyschiche Konsequenzen. In den letzten Jahren ist nun einiges passiert.

Zuerst wurde 2010 nach langem warten auf eine passende Hornhaut, eine Keratoplasma (Hornhauttransplantation) auf dem rechten Auge durchgeführt. Dann wurde eine spezielle Kontaktlinse für das linke Auge angefertigt und angepasst. Soweit so gut. Jetzt war er beim Sehtest und das ernüchternde Ergebins lautete, dass die mittlerweile wieder erlangte Sehkraft nicht ausreicht. Jetzt soll das zweite Auge auch noch operiert werden, aber keiner kann uns sagen, ob es überhaupt was bringt.

Wisst ihr, wie viel Prozent Sehkraft man haben muss, um den Führerschein zurück zu erhalten?

Gibt es hier vielleicht jemanden, der Erfahrungen mit der Krankheit gemacht hat oder sich damit auskennt und mit ein paar Ratschlägen helfen kann? Sollte jemand unter Euch sein, der Ahung dazu hat, bitte melden!

Danke!

LG

...zur Frage

Keratokonus erblich?

Hey Leute ich hoffe ihr helft mir:) mein vater hatte mit ende 20 eine operation an beiiden Augen. Die Krankheit hieß Keratokonus . Er sagte zu mir erst das diese Krankheit nicht erblich sei da ich sehr besorgt war und mein berufliches Ziel dann nicht greifbar wäre wenn ich die Diagnose erhalten würde . Ich hab überall gelesen das es vererbbar ist aber vielleicht gibt es hiet auch jemanden der das Gegenteil sagen kann oder halt weiss das es nicht erblich ist oder zumindest nicht immer . Habe auch für nächsten Monat einen Termin beim Arztzur KKontrolle :) ich hoffe jemand kann hier seine Erfahrungen beitragen Lg Dennis

...zur Frage

Schlupflider in der Pubertät?

Ich hab vor Kurzem bemerkt, dass ich leichte Schlupflider habe. Das eine Auge sieht besonders schlimm aus und es stört mich einfach. Manchmal ist es gar nicht da oder weniger ausgeprägt... liegt es an der Pubertät? Angeboren ist es nämlich nicht. Und wenn es an fern Pubertät liegt, geht es dann wieder weg oder muss ich jetzt für immer so rumlaufen?

...zur Frage

Ich habe Keratokonus. Warum sehe ich auf einem Auge durch die Kontaktlinse verschwommen?

Ich habe das Problem das ich nach einer Stunde durch meine Linke Kontaktlinse immer verschwommener sehe.. ok verschwommen kann man das nicht nennen .. eher "nebelig" kann das nicht wirklich beschreiben... mir wurde gesagt das das durch die Luft in der Wohnung kommen kann wenn die Heizung an ist... aber wie kommt es dann das ich das nur auf dem Linken habe? ich muss die Kontaktlinse dann komplett neu einsetzen und dann geht es wieder. Es ist aber echt so das wenn ich zuhause bin die linke sehr viel schneller beschlägt (Nach einer Stunde) als wenn ich unterwegs bin... wenn ich unterwegs bin dann sind es meist 3-4 Stunden bis ich sie neu einsetzen muss, ich kann mir auch nicht vorstellen das das an der Kontaktlinse liegen muss weil ich eine neue bekommen habe mit besseren Werten und ich das Problem bei der alten auch hatte. Bitte um Hilfe :( kann das vlt auch am Desinfektionsmittel liegen? ich benutze Medicare Plus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?