Keratokonus-Bei meinem Sohn (15) wurde diese Augenkrankheit diagnostiziert. Welcher Betroffene die Cross-Link OP hatte und wie es ihm danach?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, also ich hatte vor ca. 1 Monat eine Crosslinking Behandlung in der Uni Klinik München, die OP muss privat bezahlt werden und ist keine Kassenleistung.
Es dauerte ca eine halbe Stunde und dann darf man auch schon wieder gehen, was gut so ist, weil man sollte schnell sein auf dem Heimweg, bevor die schmerzen kommen.
Zu Thema Schmerzen, es treten so die nächsten Stunden nach der OP starke schmerzen auf, ich musste sogar zu Tilidin greifen, und wenn man am nächsten Morgen aufwacht sind die schmerzen weg.
Bei mir verzögert sich der Heilungsprozess leider, daher trage ich aktuell immernoch eine Therapeutische Kontaktlinse(Verbandskontaktlinse) und muss mein Auge Stündlich feucht halten mit tropfen, aber das ist weniger schlimm.
Fazit: warte lieber nicht so lang, bei mir war der Konus realtiv stark fortgeschritten und du musst bedenken dass die Hornhaut in dem Zustand bleibt und es so zusagen zur "eingefrohren" wird.
Wartet lieber nicht zu lange mit der OP, um so einfacher hat er es im Anschluss mit harten Kontaktlinsen.
Viel Erfolg :)

Was möchtest Du wissen?