Kerambikbrackets und weiße Drähte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Krankenkasse zahlt eine zweite Behandlung in aller Regel sowieso nicht. Du zahlst also eh die gesamten Behandlungkosten. Der Aufpreis für solche Spezialbrackets liegt bei ca. 30 Euro pro Stück.

Zu empfehlen sind selbstligierende Keramikbrackets. Die haben keine Gummis, die sich schnell verfärben. Allerdings braucht man auf allen Zähnen den gleichen Brackettyp. Günstiger wäre es, auf den Seitenzähnen normale Metallbrackets zu haben und nur vorne Keramik. Dann hast du aber wieder Gummis, und die werden schneller gelb, als du Curry sagen kannst. Kunststoffbrackets sind günstiger als Keramikbrackets, aber ebenfalls sehr verfärbungsanfällig.

Beschichtete Drähte gibt es schon. Die richtig guten, bei denen die Beschichtung hält, sind deutlich teurer als normale Drähte. Weiss nicht, ob sich das wirklich lohnt. Man sieht sowieso was von der Spange.

Ob das die Kieferorthopäden bei dir haben, weiss ich auch nicht. Keramikbrackets haben die allermeisten. Musst du halt fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Versicherung zahlt diese Wünsche nicht, das ist richtig.

Preislisten bekommt du in der Praxis die das machen wird, weil die Kosten können sehr schwanken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?