Keppra 500 mg gegen Epilepsie

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo mein Verlobter ist selber Epeleptiker und benutzt Tramal seit Jahren und seine Anfälle hatte er OHNE Tramal . Weißt Du denn welcher Epeleptikerstufe Du Hast ? Stufe 1-3 . Auch wenn in der Gebrauchsanweisung steht , das Tramal Anfälle verursachen kann. Mein Verlobter nimmt : VALPROAT CHRONO WINTHROP 500Mg Retardtabletten nun auf 600 er. Muß sie jetzt 3 mal täglich nehmen bei stufe 3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keppra ist ein Langzeitmedikament der 1. Klasse ! (med.Erfahrung)

Das Medikament würde ein Arzt als letztes absetzen !

Natürlich muss sich der Körper am Anfang daran gewöhnen, so ist leichter Schwindel möglich. Dieser verschwindet aber nach einigen Tagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mache das was du für richtig hältst, aber da man bei dir ja schon von Epilepsie sprechen kann, auf Grund mehrerer epileptischer Anfälle wäre es doch nur ratsam medikamentös zu therapieren. Ich selbst hatte Ende März 2010 einen großen epileptischen Anfall, wodurch bedingt ich 4 Tage im Krankenhaus lag. Mir wurde dann Lamotrigin in einer Tagesdosis von 100mg verordnet (mit meiner Einwilligung). Dies hat mir sehr geholfen. Aber dann so Januar/Februar 2011 habe ich dieses Medikament dann radikal abgesetzt, nach meiner 2. Vergiftung und ich habe heute keinerlei Probleme mehr. Allerdings ist ja jede Epilepsie unterschiedlich, von daher kann man keinen Epileptiker miteinander vergleichen.

Ist so das was mir dazu einfällt...

lg, jakkily

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall solltest du so bald wie möglich einen Neurologen aufsuchen und das mit dem abklären!!!

Bitte keine Experimente auf eigenen Faust!

Von wem hast du das Keppra verschrieben bekommen? Das ist nämlich schon ein ziemlicher Hammer?

Vor allem darfst du vorerst nicht selber Autofahren, falls du es trotzdem tust und aufgrund eines erneuten Epileptischen Anfalls einen Unfall verursachst, machst du dich strafbar!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anjagreule
02.10.2011, 18:09

ja das fahrverbot wurde mir schon ausgesprochen und das schriftlich daran werde ich mich auch halten will niemand umbringen bekommen habe ich die tabletten von der uniklinik in tübingen das sind eigentlich schon gute ärzte aber wie gesagt es wundert mich sehr das sie tramal als ursache ausschliesen wo sie sonst nichts gefunden haben also wäre es deiner meinung nach besser von einem anderen arzt noch rat zu holemn?

0
Kommentar von tobelix
02.10.2011, 19:08

Du machst Dich nicht nur strafbar, wenn Du mit ärztlich ausgesprochenem Fahrverbot einen Unfall verursachst.

Selbst wenn Dir jemand reinfährt und mitbekommt, dass Du Anfälle hast, bist Du die Verantwortliche und damit haftbare Person.

Und wenn etwas passiert, denn dann zahlt die Versicherung nicht - Vorsatz und so, - dann kommst Du in den Knast und wirst bei Personenschaden nie wieder froh, den Schuld daran, hast dann nur DU!

Und Du wirst Dein ganzes leben lang daran zahlen müssen - bei Personenschäden kann das durchaus in die Millionen gehen.

Aber unabhängig davon wäre mir einfach das Risiko zu hoch, jemandem zu schaden.

0

Hast Du denn alle Anfälle bisher nur unter Tramal gehabt oder auch mal welche ohne Tramal? 400 mg Tramal ist schon eine sehr hohe Dosis...

Wenn Keppra Dich aggressiv macht und Du das nicht aushältst, dann frage nach einem anderen Medikament. Allerdings solltest Du es erst mal einige Wochen nehmen, um herauszufinden, ob es nicht nur "Anlaufschwierigkeiten" sind. Vielleicht musst Du auch nur langsamer eindosieren....also erst mal mit 250-0-250 anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Zum richtigen Verständnis.

  1. Du hast Tramal genommen
  2. epileptischer Anfall
  3. Keppra verschrieben bekommen mit einer TAGESdosis 500mg?

Frage, ob Du Keppra 500 nehmen sollst?

Meine dringende Empfehlung:

  1. Die Ärzte geben Dir die Tabletten nicht ohne Grund. Aus eigener Erfahrung ist bei Keppra eine Tagesdosis von 500mg sprich 250-0-250 ganz normal zum einstellen.

  2. Dass sie Keppra verschrieben haben, dürfte mit daran liegen, dass Du Tramal genommen hast. Keppra ist noch gut harmlos von den Nebenwirkungen her, im Vergleich zu eigentlich allen anderen Medis, die ich für Epilepsie selbst kennenlernen und ausprobieren musste.

  3. Nur zum vergleich: Meine Tagesdosis beträgt bei Keppra 2000-0-2000 sprich 4000/Tag + 200-0-200 Vimpat

  4. Bitte nimm unbedingt Deine Tabletten! Die Alternativen können viel schlimmer sein. Im Extremfall tödlich

  5. Generell finde ich, dass es Mord gleichkommt, wenn man seine Tabletten eigenmächtigt absetzt. Und am besten dann wieder Auto fährt. HORROR!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anjagreule
04.10.2011, 02:38

nein ich muss morgens 500 mg nehmen und abends 500 mg und die nebenwirkungen sind schon jetzt enorm ich bin sehr aggressiv und schlafe fast gar nicht nicht mehr und mein kreislauf versagt total

0

Was möchtest Du wissen?