Kennzeichenhalter gefetzt, wie der Versicherung melden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In Werkstatt fahren und Kostenvoranschlag machen lassen. Ein gerissener Halter und ein verbeultes Kennzeichen können auf Schäden hinweisen, die du so nicht sofort siehst.

Und Achtung: theoretisch darfst du Kennzeichen weder ausbeulen, noch mit Edding ausbessern. Das ist ein amtliches Dokument und darf nicht verändert werden!

Einfach die Versicherung anrufen. Es kann ja sein, dass deine Stoßstange um Millimeter nach innen gedrückt ist - lass das auf jedenfall bei der Werkstatt mal checken ;-) 

Dann anrufen und bescheid geben - normal sind die kulant und zahlen jeden Cent! 

Grüße!

Deine eigene Versicherung hat hiermit gar nichts zu tun. Du kannst über den Zentralruf (0800 / 250 2600) anhand des Kennzeichens in Erfahrung bringen wo das andere Auto versichert ist. Dann wendest du dich an diese Versicherung mit deinen Ersatzansprüchen (Kostenvoranschlag inkl. Fotos und deiner Bankverbindung). 

Zunächst einmal solltest du dein Auto von einem Fachmann = Kfz-Sachverständigen überprüfen lassen ob nicht noch weitere (verdeckte) Schäden vorhanden sind.

Der Herr hat sich jedoch so schnell wie er sich bei mir entschuldigt hat auch wieder aus dem Staub gemacht, so dass ich ihn nicht nach Personalien o.Ä. fragen konnte.

Das war dann Unfallflucht und könntest ihn deswegen anzeigen, ob dies Sinn macht ist eine andere Frage.

habe von ihm nur das Nummernschild.

Damit kann dein Sachverständiger oder auch du selber über den Zentralruf seine Versicherung herausfinden.

Du musst aber noch beweisen können, das er dir den schaden zugefügt hat!

Was möchtest Du wissen?