Kenntnisse in Business Englisch auf dem Lebenslauf?!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein paar Terminologie-Vokabeln allein genügen wohl nicht. Sicher ist gemeint, Englisch als Handelsdolmetscher oder in Englisch fliesend sprechend bei schwierigen Geschäftsverhandlungen. Gut wären auch dann Kenntnisse in der Terminologie der Sparte. Nur angeben, was man belegen kann, durch Kurse, Erfahrungen. Am besten aber, du bist als Ami geboren. -

Du fragst:Ab wann kann man schreiben, dass man fit in Business Englisch ist? Natürlich nur, wenn man fit ist. Einige Vokabeln genügen nicht. Wenn du fließend Englisch sprichst, ist das doch auch ein Pluspunkt, den nicht jeder vorzuweisen hat, und den Rest lernst du dann sicher schnell.

"sicher schnell?" Hängt von deiner Beschäftigung damit ab, nebenher kann man das nicht machen. Leider wird die eine oder andere Sprachkenntnis im Fachbereich als beiläufige Fertigkeit gewertet, es solle aber wieder anerkannt werden als einer der Hauptpunkte, auch wäre es gut, hier nicht Stellen zu sparen (von Seiten des Arbeitgebers); denn es zahlt sich für die Firma aus, eine gute Verständigung weltweit zu erzielen, wobei man auch soweit es geht, die Muttersprachen der Importländer berücksichtigen sollte, je nach Gegend ganz unteschiedlich. Schon ein wenig Rücksicht auf diese Dinge kann viel Sympathie bringen. Ausser Englisch auch Französisch, Spanisch, Mandarin-Chinesisch, Russisch, Arabisch, Persisch, Suaheli, Quechua, Griechisch, Italienisch, Portugiesisch usw. usf. - wer da was Gutes aufzuweisen hat, macht das Rennen.

0

Ich würde auch unter sonstige Fähikeiten fließen Englisch schreiben und vielleicht auch ein Zertifikat beilegen, das müstes du ja haben wenn du das mal gelernt hast. Sonst kann man das auch an den meisten schule umsonst machen, dabei gibt es dann drei stufen, so kann der Arbeitgeber dich dann von vornherein richtig einschätzen.....

am besten schreibst du rein, das du fließend englisch sprichst! das kommt immer besser an, als wenn du buisness schreibst und fällst damit auf die schnauze! besuch doch volkshochschulkurse für buisness englisch, dann kannst du das auch in einer bewerbung schreiben!

das würde ich nicht machen. business englisch sind nicht nur n paar vokabeln sondern n bisschen mehr. du müsstest dann alles beherrschen von immobilien, finanzmarkt, börse, warenlieferung, einzelhandel.

wüsstest du was dividende, gewinnausschüttung, zinsverlust, ausschreibung, logistik, abschreibungsobjekt oder lohnfortzahlung im krankheitsfall heißt?

Gerade bei Businessenglisch würde ich es nur in die Bewerbung reinnehmen, wenn Du sehr gute Kenntnisse hast oder noch besser verhandlungssicher bist. Gehe immer davon aus, dass das geprüft werden kann und da dann direkt zu scheitern, ist ja schon peinlich...

Wenn Du einige fachbezogene Vokablen kennst, würde ich lieber nicht hineinschreiben, daß Du Business English fließend beherrschst.

Was möchtest Du wissen?