Kennt wer gute Horrorfilme mit Geistern

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"The Frighteners" (1996) von Peter Jackson mit u.a. Michael J. Fox finde ich sehr geil. Ist gruselig und gleichzeitig humorvoll. Fox spielt Frank Bannister, der nach einem Unfall Geister sehen und mit ihnen sprechen kann. Er verdient sich seine Brötchen als Geisterjäger, indem er seine Geisterfreunde dazu bringt, bei Leuten im Ort zu spuken. Plötzlich taucht ein böser Geist auf, der Menschen tötet. Nur Bannister kann diesen Geist sehen und versucht natürlich, ihm das Handwerk zu legen.

"Kairo" aka "Pulse" - das Original aus dem Jahr 2001 hat mich umgehauen: http://www.imdb.com/title/tt0286751/ - Immer mehr Menschen verschwinden. Ein Mann und eine Frau machen sich auf die Suche nach dem Grund dafür und treffen dabei auf eine Menge Geister. Ich fand den verdammt gruselig, ist aber auch etwas philosophisch angehaucht. Eher ein Film, der zum Nachdenken anregt.

"100 Feet" (2008) mit Famke Janssen. Weil sie ihren Mann in Notwehr getötet hat, erhält sie Hausarrest und darf sich nicht mehr als 100 Feet außerhalb der in ihrem Haus vorbestimmten Zone bewegen. Blöd nur, dass der Geist ihres verstorbenen Ehemannes sie heimsucht.

"Wind Chill" aus dem Jahr 2007. Eine Frau nimmt einen Anhalter mit. Auf der kräftig verschneiten Straße haben sie einen Unfall. Der Fahrer des anderen Wagens flieht. Weil der eigenen Wagen nicht mehr anspringt, sucht man Hilfe und trifft dabei auf einige sehr unschön aussehende Geister. Ist jetzt nicht der Überflieger, aber ich fand ihn unterhaltsam.

"Atrocious" (2010) ist im Stil von Paranormal Activity und Blair Witch Project gemacht worden, also eine Mockumentary. Die Location ist ziemlich cool: ein Labyrinth, durch dass man nachts mit Nachtsichtkamera irrt.

"The Presence" (2010) ist auch ein eher stiller Geisterfilm, der einen stellenweise dennoch von der Couch hüpfen lässt. Auch hier "lebt" eine Frau mit einem Geist zusammen, der auf sich aufmerksam machen will, bis plötzlich ein weiterer Geist auftaucht, der sich am Ende als etwas anderes entpuppt.

Die Filmvorschläge von Bloodsuckerin kann ich alle nur unterstreichen, besonders "Bis das Blut gefriert" hat es in sich. Man benötigt nicht eimerweise Blut, um sich richtig schön gruseln zu können.

"The Innocents" (aka "Schloss des Grauens" 1961) kann ich noch ans Herz legen. Die Gouvernante Miss Giddens passt auf die Kinder Miles und Flora auf. Im Haus passieren seltsame Dinge, die Gouvernante sieht Personen, die nicht da sind und alles deutet darauf hin, dass die beiden Kinder nicht nur eine Kinderseele in ihrem Körper beherbergen. Sehr atmosphärisch!

"The St. Francisville Experiment" (2000) ist ebenfalls eine Mockumentary. Anfangs glaubt man, dass es ein bisschen zu ruhig ist, aber dann ...

Außerdem empfehle ich den ersten Film der drei Herren von Ghost Adventures aus dem Jahr 2004, in dem sie im berüchtigten Goldfield Hotel auf Geisterjagt gehen. Das ist eine Dokumentation, die man nicht alleine sehen sollte.

"American Horror Story" - Ich habe alle 12 Folgen der ersten Season gesehen und fand die Story, die Charaktere und alles drumherum einfach nur perfekt für Freunde des Geisterfilms ;) Nur die letzte Folge fand ich etwas unbefriedigend. In der zweiten Season soll es leider mit völlig anderen Charakteren weitergehen - pro Folge ein neues Haus, neue Bewohner und neue Geister. Ob das was wird?

"Paranormal Activity 2: Tokyo Night" war nett, kam aber meines Erachtens nicht an die Vorgänger heran.

"The Eye" - Das Original aus dem Jahr 2002 von den Pang-Brüdern ist sehr gut. Das Remake mit Jessica Alba kann man getrost in die Tonne treten. Ich habe mich nur beim Original so richtig schön gruseln können.

Wo ich wieder gerade bei den Asiaten angelangt bin:

"Dark Water" - Das Original aus dem Jahr 2002 von Hideo Nakata.

"Shutter" - Das Original aus dem Jahr 2004.

Das Original der "The Ring-Trilogie", angefangen bei "Ringu" aus dem Jahr 1998 (meine Güte, so alt ist der schon?)

"A Tale of two Sisters" aus dem Jahr 2003. Eine Art sozialkritischer psycho-Geisterfilm ;) Hat aber hier und da anständige Schockeffekte.

"Ju-on" (aka "The Grudge", 2002) - auch hier finde ich nur die Original-Trilogie richtig gut. Die Remakes sind gar nicht mal so ... ähm ... gut. ;)

"Kôrei" (aka "Seance", 2000) ist zwar ein TV-Film, aber dafür sehr gut. Gedreht wurde der Film nach einem Buch. Regie führt Kiyoshi Kurosawa, der auch für den o.g. "Kairo" auf dem Regiestuhl saß.

"Poltergeist" ist Steven Spielbergs bester Film, den er nie gedreht hat ;) Offiziell führte Tobe Hooper Regie, aber es gibt Fotos, die Spielberg bei Regieanweisungen zeigen, während Tobe Hooper gelangweilt im Regiestuhl sitzt.

  • "The Sixth Sense"
  • "Haunted - Haus der Geister"
  • "Bis das Blut gefriert" oder das Remake "Das Geisterschloss"
  • "Poltergeist"
  • "Der Exorzist"
  • "The Others"
  • "Ghost - Nachricht von Sam" (das ist zwar kein Horrorfilm, aber trotzdem nicht schlecht)

Ghost - Nachricht von Sam :D

Was möchtest Du wissen?