Kennt sich wer mit der Fahrradmarke Fausto Coppi aus?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn das wirklich 30 oder sogar 40 Jahre alt wäre, kann es schon einen Liebhaberwert haben. Schau mal auf die Schaltung, die Kurbeln, Radnaben und Bremsen. Wenn da z.B. "Campagnolo Record" oder sogar "Super Record" drauf steht, dann sollte man an diesem Rad überhaupt nichts schrauben. Dann spricht nämlich einiges für eine Campagnolo Komplettausstattung und solche alten, italienischen Rennräder sind schon wieder gesucht. Die lässt man am besten genau so, wie sie sind!

So ein Rad hat in den 1980er Jahren um die 3.000 DM gekostet, was heute ungefähr 1.500 Euro entspricht und das war damals extrem viel. Ein wirklich gutes Tourenrad gab es nämlich für 500 DM (250 Euro) - und die meisten Räder waren noch viel billiger.

Für ein altes italienisches Rennrad mit stilechter Ausstattung (Campagnolo - bitte NICHT Shimano!!!) zahlen Liebhaber heute schon wieder ein paar hundert Euro.

Problem, wie bei allen alten Sachen: Man muss einen finden, der GENAU SO ein Rad sucht. Wenn einer ein altes Colnago oder Gios sucht, wird er ein Coppi nicht haben wollen, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?