Kennt sich jmd mit dem Recht aus?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, man lehrt nie aus.

Ihr hattet einen mündlichen Vertrag, der zählt auch. Wenn Du das Geld einklagst, hättest Du erst mal große Auslagen, ob die Leute Zahlungsfähig sind, ist dann die nächste Frage.

Vergiss das Geld und mach das nie wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RVPTQR
17.07.2016, 14:55

jap, bin noch jung also hilfts ^^ mann ey so unnötig hätte ich alles vermeiden können

0

Du bist ja kein Tickethändler, mit dem die "Internetfreunde" einen Vertrag eingegangen sind.

Du bleibst also auf dem Geld sitzen, es sei denn, der ein oder andere schämt sich und kommt zur Vernunft.

Doofer aber wahrer Spruch: Du hast teures Lehrgeld bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RVPTQR
17.07.2016, 14:56

jap.. leider

0

Ich bin jetzt kein Jurist- ich denke aber so etwas wird dir nie wieder passieren...

Da warst du schon ein bisserl blauäugig und hast Lehrgeld bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RVPTQR
17.07.2016, 14:53

bisserl ist gut war eigentlich so ne art die sind 100% da, haben zusammen jemanden "ausgeschlossen" weil dieser sich nicht sicher war ob er dich die anreise leisten kann, ein tag vor dem event hat einer gemeint er wäre zu ner bestimmten uhrzeit da, ein anderer hat sich ne woche davor nicht mehr gemeldet und zwei weitere mussten absagen weil einer einen tragischen verlust oä hatte und der nächste hatte plötzlich ne op

1

Kommt darauf an. Wenn du belegen kannst, dass ihr eine Vereinbarung getroffen habe (wir treffen uns am Platz x, du kaufst für uns alle die Karten und bekommst vor der Veranstaltung von uns das Geld), dann hast i.d.R Ansprüche gegen sie.

Da lobe ich mir eine Rechtsschutzversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RVPTQR
17.07.2016, 14:54

es gibt ne versicherung wenn man lehrgeld zahlt?

0
Kommentar von Rockuser
17.07.2016, 14:55

Auch ein mündlicher Vertrag ist gültig.

0

Das ist schwierig so gesehen bist du wirklich selbst schuld daran. Das Geld ist weg und du hast sicherlich auch nichts schriftlich gemacht mit ihnen. Daher bleibst du darauf sitzen und siehst keinen Cent wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RVPTQR
17.07.2016, 14:51

gibt nur chatverläufe das wars dann aber auch, versprechungen sind ja wertfrei rechtlich gesehen denk ich

0

deine Frage kommt hier zu keinem Ergebnis, den, man lernt nur durch "Unerfahrenheit" ein Glück das es so was gibt den "Reinfall" 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

verbuche das schon mal als "lehrgeld"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RVPTQR
17.07.2016, 14:53

hab ich gestern schon

0

Polizei schon informiert ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RVPTQR
17.07.2016, 14:50

nein weil ich davon ausgehe dass es dasselbe ist wie wenn ich jemandem geld leihe oder einen wertgegenstand leihe und es dann nie wieder sehe weil es keinen vertrag gibt ..

0
Kommentar von Hefti15
17.07.2016, 14:51

Was soll man der Polizei denn sagen? Schreibe mal, welche Rechtsvorschrift dir da so durch den Kopf geht.

0
Kommentar von RVPTQR
17.07.2016, 15:02

wenn mir jemand sagt gib mir 100€ dann kriegst du das von mir dann und dann , ist das selbe da hab ich schuld wollte nur mal so nachfragen, trotzdem danke

0

Was möchtest Du wissen?