Kennt sich jemanden in Augsburg aus?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Gebäudereste gibt es nicht mehr zu sehen. Durch Ausgrabungen weiß man, wo wichtige Baudenkmäler der römischen Stadt lagen und wie sie aussahen. Es sind aber nur noch Grundmauern erhalten, die man nicht sehen kann.

Die erhaltenen Fundstücke aus römischer Zeit, als Augsburg noch "Augusta Vindelicum" hieß, sind im Römischen Museum (ehem. Dominikanerkirche) ausgestellt. Am Dom hat man Kopien von römischen Steindenkmälern (Originale im Museum) aufgestellt. Der berühmte Humanist Konrad Peutinger hat, wie es damals üblich war, römische Altertümer gesammelt. Aus seiner Sammlung stammen Inschriftenplatten und Grabsteine, die im Innenhof und der Tordurchfahrt des Peutingerhauses zu besichtigen sind.

Der Verlauf der Via Claudia Augusta, die einst durch die Stadt führte, ist noch weitgehend im mittelalterlichen bzw. heutigen Stadtbild erhalten geblieben.

Das war es leider schon.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?