Kennt sich jemand zum Freibetrag bei Alg2 aus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Freibeträge berechnen sich vom Brutto,da hast du erst mal deine 100 € Grundfreibetrag,von 100 € - 1000 € Brutto sind es 20 % und von 1000 € - 1200 € Brutto noch mal 10 % Freibetrag !

Diese werden dann addiert,theoretisch vom Netto abgezogen und ergeben dann das anrechenbare Nettoeinkommen,dass dann auf den Bedarf angerechnet wird,also von den zustehenden Leistungen abgezogen wird.

Das würden bei z.B. 1200 € Brutto dann insgesamt 300 € an Freibetrag machen und würdest du angenommen 900 € Netto bekommen,dann blieben nach Abzug der Freibeträge 600 € anrechenbares Nettoeinkommen übrig.

Die Differenz zu deinem Bedarf würdest du dann als Aufstockung bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vansan85
17.03.2016, 00:03

Also lag ich richtig? 

0

Es sind 20 %, die Anrechnungsfrei sind,nicht 10 %.

Bei beispielsweise 700 netto werden 100 Euro Freibetrag abgezogen und dann noch mal 20 Prozent von 600 Euro (=120 Euro), d.h.die hättest dann 220 Euro mehr zur Verfügung insgesamt, Dein Alg 2 wird um 480 Euro gekürzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
23.02.2016, 12:42

Der Ansatz ist korrekt,die Ausführung fehlerhaft !

Die Freibeträge berechnen sich aus dem Brutto,nicht vom Netto,davon werden sie dann theoretisch abgezogen.

Somit ist dein Freibetrag und auch das anrechenbare Einkommen falsch.

Bei 700 € Netto sollte man ca. 850 € Brutto haben,demnach würde der Freibetrag bei ca. 250 € liegen und das anrechenbare Einkommen bei 450 €.

1

Was möchtest Du wissen?