Kennt sich jemand sehr gut mit Arbeitslosengeld 1 aus?

5 Antworten

Es ist tatsächlich so,dass bei einem Azubi das ALG - 1 nach dem letzten Monatseinkommen vor der Arbeitslosigkeit berechnet wird und nicht wie normal nach dem durchschnittlichen Einkommen der letzten 12 Monate ( 360 Tage ) vor der Arbeitslosigkeit !

Du wirst dann ca. 60 % von deiner Netto Azubi Vergütung als ALG - 1 bekommen.

Das es vor einigen Jahren diese Regelung mit dem fiktiven Einkommen gab ist korrekt,jedoch leider wieder abgeschafft wurde.

Da hat dann ein Azubi bei nicht Übernahme ( Arbeitslosigkeit ) sein ALG - 1 nach dem durchschnittlichen Einkommen eines Gesellen berechnet bekommen.

Dir bleibt also nur ein ALG - 2 Antrag beim Jobcenter zu stellen,da du aber noch bei deinen Eltern wohnst und unter 25 bist,hast du keinen eigenständigen Anspruch auf Leistungen,unabhängig vom Einkommen und Vermögen deiner Eltern.

Sie müssen also die Einkommens und Vermögensverhältnisse offen legen,ihr könntet also nur gemeinsam ALG - 2 aufstockend beziehen.

Wenn das bei anderen Azubis anders war,die mit dir die Schule besucht haben,dann haben diese auch eine höhere Vergütung bekommen,sonst läge das ALG - 1 nicht so hoch.

Nein, eine weitere Schülerin aus meiner Klasse erhält 900€ Arbeitslosengeld. Sie hat eine überbetriebliche Ausbildung gemacht. Ich auch. Der einzige Unterschied ist, dass sie in einem anderen Bildungsträger war. Dieser zahlt aber exakt die gleichen Summen pro Ausbildungsjahr aus wie mein Bildungsträger.

0
@Akaliii

Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen,weil es diese fiktive Berechnung wie gesagt schon einige Jahre nicht mehr gibt !

Du brauchst im Internet nur einmal einzugeben ,, ALG - 1 Berechnung eines Azubi ".

Da kannst du es dir selber noch einmal durchlesen,es kann nur am Einkommen gelegen haben.

Möglich wäre z.B. auch,dass sie sich vorher schon einmal einen Anspruch erworben hat und diesen Restanspruch jetzt bekommt,weil das aktuelle ALG - 1 geringer ausfällt als der Restanspruch.

Sie würde dann über die gesamte Anspruchszeit ihr höheres ALG - 1 bekommen.

Bei 900 € ALG - 1 müsste sie ja ca. 1500 € Netto Azubi Vergütung auf die Hand bzw.aufs Konto bekommen haben,dass Bruttoeinkommen müsste dann bei ca. 2300 € gelegen haben.

0

Das Hartz-IV-Forum stellt massenweise Informationen auch zu AG I bereit. Da kannst Du Dich ausführlich einlesen und im Forum fragen. Es macht Sinn sich die Mühe zu machen sich durchzuarbeiten da denn in D gilt die Regel: Keine Regel ohne massenweise Ausnahmen. 

Das Arbeitslosengeld 1 bemisst immer nach dem durchschnittlichen Bemessungsentgelt der letzten 12 Monate beitragspflichtiger Beschäftigung ( auch Ausbildung ). Was Dir Deine Ausbilder diesbezüglich gesagt haben ( Bemessung nach dem Fiktivlohn eines Bürokaufmanns / BK-Azubis ) ist somit Unsinn. Wie meine Vorredner es bereits ansprachen, bliebe Dir in dieser Situation noch der Antrag auf ergänzendes ALG II beim Jobcenter. Da Du allerdings unter 25 bist, wäre hier von Amtsseite zu prüfen, ob Deine Eltern trotz abgeschlossener Ausbildung noch für Dich unterhaltspflichtig wären. Die Eltern müssten daher im Antragsverfahren ggf. ihre finanzielle Situation offenlegen. Zum ALG I darfst Du Dir 165 Euro hinzuverdienen, sofern die Beschäftigung 15 Stunden pro Woche nicht überschreitet. Was über die Zuverdienstgrenze von 165 hinaus geht, wird zu 100% mindernd auf das ALG I angerechnet.

Soweit war ich auch informiert, dennoch vielen Dank, Parhalia.

Aber so unsinnig kann deren Aussage nicht sein, wenn auf dem Bescheid einer Schülerin es so war.

0
@Akaliii

Dann musst Du die Situation der jeweiligen Umstände näher klären. Bei der besagten Person dürften vermutlich andere Umstände zur Bemessung des ALG vorgelegen haben, als bei Dir und Deiner Ausbildung. Und Du hast letztlich ja nur 250 Euro Vergütung bekommen. Und DAVON wird in Deinem Fall als Bemessungsgrundlage ausgegangen. Und selbst bei betrieblicher Ausbildung würde von der Ausbildungsvergütung des letzten Monats ausgegangen werden. ( ja, bei Ausbildung richtet sich das ALG I nach der Höhe der Ausbildungsvergütung des letzten Monats der Ausbildung )

0

Ausbildung, lerne nichts vom Ausbilder?

Hallo,

ich mache zur Zeit eine Ausbildung und mein Ausbilder ist der Chef meines Betriebes und hat nichts mit dem Bereich den ich lerne zu tun. Ich werde von dem letzten Azubi und den anderen Kollegen ausgebildet, lerne eigentlich von allen was, außer von meinem Ausbilder. Ich habe nichts mit dem Ausbilder, meinem Chef zu tun und arbeite auch nicht mit ihm zusammen.

Ist das normal oder eher seltsam?

Danke

...zur Frage

Ausbildung nicht bestanden? Neue Ausbildung?

Hallo leute kann der Ausbilder trotzdem den Azubi übernehmen wenn er seine Prüfung nicht besteht? Aber er trotzdem gut arbeitet

und kann man bei nicht bestandenen Prüfung eine neue Ausbildung anfangen

...zur Frage

Bezahlt das Jobcenter bewerbungsbilder?

Ich hatte hier schon ein paar mal bei ähnlichen Fragen gelesen, dass einigen Leuten vorgeworfen wurde, dass sie allen auf der Tasche liegen. Also ich habe mich während meines Studiums selbst finanziert. Bin jetzt pleite, weil ich während meiner Abschlussarbeit nicht arbeiten konnte. Jetzt habe ich ein gewisse Phase, die ich überbrücken muss, bevor ich einen entsprechenden Job finde. Ich habe null Euro auf dem Konto und auch keine Eltern die mich unterstützen könnten.

Ich habe mich vor drei Monaten arbeitssuchend gemeldet und hatte auch schon einen Termin beim Jobcenter. Der Mann war sehr nett, konnte mir aber nicht helfen, da ich noch immatrikuliert war. Er sagte mir, dass wenn ich exmatrikuliert bin, ich Ihn sofort anrufen solle, damit das ganze schnell über die Bühne geht. Erst ist aber jetzt circa einen Monat lang nicht ans Telefon gegangen. Dann habe ich bei der Zentrale angerufen. Die Frau hat immer sowas gesagt wie "Sie wollen den Herrn xx sprechen? Der ist gerade nicht da, was wollen sie denn von dem?". Also, dass klang so, als ob er da sei, Sie Ihm aber den Rücken frei halten wollte. Nach dem dritten Anruf habe ich Ihr gesagt, dass ich Ihn aber dringen sprechen müsste. Sie meinte, dass ich die ausgefüllten Unterlagen einfach in den Briefkasten werfen solle und wo das Problem wäre?

Er hat mir selbst gesagt, ich solle Ihn anrufen und könnte direkt vorbei kommen. Ich meine es geht hier um Steuergelder, keine Ahnung warum man sowas am Telefon bespricht ? Jedenfalls meinte er zu mir, dass ich ggf. Bewerbungsfotos bezahlt bekommen könnte. Also gibt es dafür bestimmte Anträge oder so? Ich kann verstehen wenn hier jetzt welche sagen, dass könne man doch selbst bezahlen. Aber im Moment habe ich nicht mal ein Hemd für die Bilder, noch Geld diese zu bezahlen. Und je schneller das klappt, desto eher bin ich auch im Job, wovon alle was haben.

Kennt sich Jemand mit dem Jobcenter aus und weiß was ich tun kann? Ich bin wieder zu meinen Eltern gezogen im Moment. Die Werden mich aber auch nicht durchfüttern können. Kann ich da auch irgendwas beantragen, also für die Kosten die ich bei denen verursache?

...zur Frage

Arbeitslosengeld nicht 60% vom Nettolohn?

Hallo,

ich habe gerade mal mit dem Arbeitslosengeldrechner ein Bruttogehalt von 7000€ (keine Kinder, Steuerklasse 1) eingeben. Ich habe auch weitere Gehälter wie 30.000 € oder mehr eingetippt. Mir ist aufgefallen das das Arbeitslosengeld nie über ca. 1850€ geht. Woran liegt das? Ich dachte man hat Anspruch auf 60% des Nettogehalts was ja selbst bei 4000€ Netto bereits 2400€ Arbeitslosengeld ergeben müsste. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen ich habe mal gelesen das man angeblich bis zu ca. 3500€ max. Arbeitslosengeld beziehen kann.

...zur Frage

Azubi-Frage: Wie handhabt das Jobcenter mit meinem Weinachts- und Urlaubsgeld?

hallo zusammen, kurz zu meiner person: bin m/20 jahre jung und habe am 03.01.15 meine erste ausbildung angefangen, davor habe ich meine fachhochschulreife beendet und bestanden. ich lebe mit meinen eltern und mit meinem bruder zusammen, er ist 22 und auch azubi. meine eltern bzw wir beziehen arbeitslosengeld 2/ hartz 4. ich erhalte im ersten lehrjahr ca 725€ brutto. jetzt zu meiner frage: Weinachtsgeld und Urlaubsgeld. nach meinem ausbildungsvertrag, erhalte ich das weinachtsgeld 100% in höhe meines einkommens, sprich 725€ weinachtsgeld, richtig? Urlaubsgeld hingegen, erhalte ich 40% in höhe des bruttolohns. da meine eltern ja hart 4 beziehen, wird mein weinachtsgeld komplett oder ein bestimmter prozentualer anteil von mir abgezogen? und urlaubsgeld auch?

würde mich über hilfreiche antworten sehr sehr freuen, danke im vorraus :)) beste grüße und eine erholsame nacht wünsch ich

...zur Frage

Im Ausland Arbeitslosengeld bekommen?

Hi, ich habe vor in Australien ein halbes Jahr zu verbringen. Bin 22 habe meine Ausbildung hinter mir und habe auch schon 1 Jahr lang vollzeit gearbeitet. Wie sieht es aus, wenn ich Arbeitslosengeld bekommen möchte obwohl ich ein halbes Jahr auf einem anderen Kontinent lebe. Gibt es da ne möglichkeit? Bzw muss ich vllt schon was gefunden haben nach dem halben Jahr damit ich anspruch darauf habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?