Kennt sich jemand mit Unterhalt aus? Bei 2 Kindern und kaum Geld?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mein Sohn zahlt für 2 Kinder jeweils den kompletten Unterhalt. Bei ihm wird nichts gesplittet.

Verdient er auch so wenig?

0
@anhkim2012

Früher mal. Aber da wurde auch keine Rücksicht genommen - er lag immer über dem Selbstbehalt.

0
@beangato

Der Vater meines Kindes hat ja nur diese 133 Euro über dem Selbstbehalt, deshalb frage ich mich ja ob die 133 auf 2 geteilt werden oder sein Selbstbehalt runtergeschraubt wird, denn ganz ehrlich mit 70 Euro kann man doch ein Kind ernähren. Würde der Selbstbehalt auf 800 runtergeschraubt wären es fast 200 für jedes Kind.

0
@anhkim2012

Mit welcher Begründung sollte denn sein Selbstbehalt gesenkt werden? Ist er arbeitslos?

0

Hallo ankim ärgere Dich erstmal nicht über den Unterhalt, nehme Dir einen Beistand vom JA und beantrage für die erste Zeit UVG :)) dann kannst Du Dich intensiver aufs Kind freuen und mußt nicht hinters Geld her rennen..das JA wird dann den Vater immer mal auf seine Leistungsfähigkeit hin überprüfen...

wünsche Dir ein komplikationslose Geburt .. m.l.G :)h

Alle Kinder haben den gleichen Anspruch auf Unterhalt.
Wenn ein Gericht schon diese 133,-€ als Leistungsfähigkeit festgelegt hat, ändern daran ja auch 2 Kinder nichts.
Daher würde das Geld auf beide Kinder aufgequotelt.

Dann solltest Du nach der Entbindung Dir so schnell wie möglich eine Arbeitsstelle suchen. Wenn das Geld so knapp ist. Vielleicht auch mal zum Sozialamt gehen, wenn das Geld nicht ausreicht.

Das hilft mir jetzt bei der Berechnung wenig. Beim Amt bin ich bereits.

0

Solange er arbeitet, wird da nichts heruntergeschraubt.

Die 133€ werden nach Altersgruppen gequotelt.

die schrauben doch erst wenn er mehrfach aufgefordert wurde sich eine arbeit zu suchen die mehr einkommen auswirft - oder?

0
@nanadann

So einfach geht das nicht.

Er muß eine Berufsausbildung haben, mit der er tatsächlich mehr verdienen kann.

Wenn man aufgrund seiner Ausbildung sagen kann, er kann sich einen Job mit mehr Geld suchen, dann muß er Bewerbungen nachweisen.

Er könnte auch zu einem Nebenjob verdonnert werden - aber der muß zu seinen Arbeitszeiten passen und der Arbeitgeber muß auch damit einverstanden sein.

0

sein selbstbehalt liegt bei 1000 euro gegenüber dem kind - wenn er arbeit hat. wenn er also noch fahrtkosten gegenrechnet etc. dann wird es ehr so sein, dass du wahrscheinlich garnichts bekommst u. unterhaltsvorschuss beantragen musst.

unter umständen bleiben für dich 50 euro übrig. wenn das kind älter wird, dann bekommt es ja auch mehr. aber das kannst du beim jugendamt klären im rahmen einer beistandschaft. wenn du eh unterhaltsvorschuss beantragst, dann klären die das ob er noch leistungsfähig ist oder nicht.

wichtig für dich momentan ist erstmal das kind zu bekommen und dann zu sehen das er die vaterschaft anerkennt, dass ihr das sorgerecht gleich vor ort klärt und wie der umgang ablaufen soll. zahlungen oder nicht klärt dann das jugendamt extra.

Was möchtest Du wissen?