Kennt sich jemand mit Substitol aus?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du permanent oder zumindest häufig Beigebrauch hast - insbesondere mit einer Substanz (Alk), die kaum etwas gemeinsam hat mit der eher sedierenden Wirkung von Opiaten - ist das m.E. ein klares Zeichen für Unterdosierung.

Du solltest Dich auf eine Dosis einstellen (lassen), die Deinen Suchtdruck befriedigt, aber genug Raum lässt, um den Alltag relativ (selbst-)verantwortungsvoll zu bewältigen. Möglich wäre u.U. auch ein Entzug vom Alk unter Beibehaltung der Opiat-Substitution.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?