Kennt sich jemand mit Spezialeinheit der deutschen Polizei aus?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das kommt darauf an, um welche spezialeinheit es sich in deiner frage handelt. ich gehe davon aus, das du die polizeilichen spezialeinheiten meinst, sicherlich SEK und die GSG 9. die SEKs gehören jeweils zu den landespolizeien eines bundeslandes, die GSG 9 ist die spezialeinheit der bundespolizei. in beiden fällen musst du zuerstmal die jeweilige berufgsausbildung zum jeweiligen polizisten machen (also polizeibeamter des landes xyz oder eben bundespolizist). wenn du dieh dann jeweils rumhast, musst du mindestens 2 jahre diensterfahrung auf dem buckel haben (zumindest beim SEK, bei der GSG 9 sicherlich auch), dann kannst du dich intern bei der jeweiligen einheit bewerben. da musst du dann einen einstellungsteswt bestehen und dann hoffen, das die dich nehmen (ein geschaffter einstellungstest ist KEINE garantie, das man genommwen wird!!). wenn du dann in der einheit bist, bist du trotzdem noch polizeibemter, aber eben zur besonderen verwendung. du must also erstmal sehen, was du für einstellungsvorrausetzugen zum jeweiligen polizeidienst brauchst, also entweder für dein bundesland oder eben für die bundespolizei. da das von bundesland zu bundesland verschieden ist bei den länderpolizeien, empfeihlt es sich, auf der seite der polizei, polizei.de, den link zu deinem bundesland zu folgen und dich da über die einstellungsvorrausetzungen zu infomieren. für die bundespolizei gibt es auf derselben seite auch einen link zu deren seite. aber es gibt auch noch ne gute seite der deutsschen polizeispezialeinheiten....

http://sek-einsatz.de/, da findest du gerade über dieses thema viel wissen, auch über die anderen nichtmilitärischen spezialeinheiten, also der ZUZ und der MEK´s z.b.!! was die militärsichen spezialeinheiten wie das KSK angeht, das ist immer mit einer laufbahn als soldat bei der bundeswehr verbunden, die ja auch dann beamte sind.

0

Spezialeinheiten gibt es bei der Polizei diverse und wenn du erst anfängst oder dir überlegst, anzufangen, wirst du zunächst mal die normale Grundausbildung hinter dich bringen müssen. Abi ist nicht unbedingt erforderlich, aber beim Vorwärtskommen nicht hinderlich. Ob du den Anforderungen von Spezialeinheiten genügst, wird sich im Laufe der Ausbildung zeigen und bei entsprechender Qualifikation kannst du dann dahin wechseln. Priorität hat da erst mal körperliche Fitness. Wenn du da Defizite hast, kannst du die Sache gleich vergessen. Wenn du als "Spezialeinheit" Abteilungen bei der Kripo meinst, also Betrug, Tötungs- oder Sexualdelikte usw. kannst du dir während der Ausbildung noch Gedanken darüber machen. In der Regel gehört ein Tag im rechtsmedizinischen Institut zum Standard. Da wirst du dann schon sehen, ob deine Konstitution ausreicht, an einer monatelang im See gelegenen Wasserleiche herumzudoktern.

Alles klar danke :DD

0
@Aidualk

@ wilhelmkarl...Spezaileinheiten gibt es bei der polizei nicht sehr viel, nur besondere tätigkeiten. bei der polizei gibt es nur das SEK und das MEK, auch die BFE wird als spezialenheit gehandelt. kripo, autobahnpolizei, hubschrauberstaffel, hundeführer usw. sind keine spezialeinheiten, und die von dir angesprochenen abteilungen der kripo (tötungsdelikte, sexualdelikte usw. ) sind nur abteilungen der kripo, keine spezialeinheiten.

0
@colt1212

vielen Dank für die Belehrung, aber mir war nicht ganz klar, was die Fragestellerin mit "Spezial" meinte und wenn ich schreibe, dass es "diverse" Einheiten gibt, dürfte das ebenso den Tatsachen entsprechen wie die Ausführung in meiner Antwort, dass es sich um "Abteilungen" bei der Kripo handelt, oder?

0
@WilhelmKarl

du hast geschreiben, spezialeinheiten gibt es bei der polizei diverse. und das ist eben nicht so, denn unter dem begriff "spezial" sind eindeutig die spezialeineiten gemeint, nicht die besonderen und spezailisierten abteilungen .

0
@colt1212

.wenn du schreibst, als "Spezialeinheit" zählen nur SEK, MEK und BFE dann sind das für mich "diverse", was soviel bedeutet wie einige, mehrere, also mehr als eine. Man kann "diverse" auch mit unterschiedliche definieren. Aber bei der Beantwortung "diverser" Fragen achte ich primär darauf, was der Fragesteller zu erfahren gedenkt. Und wenn einer (oder eine), der von den Spezialitäten der Polizei keine oder nur wenig Ahnung hat fragt, dann passe ich meine Antwort der Frage an. Wenn es u. a. darum geht, ob man in einer "Spezialeinheit" Beamter ist, weist das für mich darauf hin, dass es für den, der was wissen will, unerheblich ist, ob die Mordkommission eine Spezialeinheit oder eine Abteilung der Kripo ist, wenn er erst mal was "über den Beruf" erfahren will. Wollen wir doch nicht päpstlicher sein als der Pontifex selbst, gell!

0

abitur braucht man bei dem verein immer...du musst aber die ganz normale laufbahn machen,nur wer da gut ist kann sich weiter richtung spezialeinheit vorarbeiten

Was möchtest Du wissen?