Kennt sich jemand mit Schwangerschaftswerten aus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein einzelner Wert ist nicht aussagekräftig, da die Konzentration des Beta-hCG individuell sehr unterschiedlich sein kann.

Zu Beginn der Schwangerschaft steigt die Beta-hCG-Konzentration im Blut stetig an, sie verdoppelt sich etwa alle zwei Tage.

Deshalb müssen in der Regel zwei aufeinanderfolgende Blutuntersuchungen durchgeführt werden. Die Entwicklung der Konzentration des Schwangerschaftshormons gibt Hinweise darauf, ob es sich um eine intakte Schwangerschaft handelt.

Es gibt in der Frühschwangerschaft leider keine Möglichkeit, die Frucht zu schützen oder zu unterstützen. Ein Frühabort ist kein seltenes Ereignis und ab dem Zeitpunkt, ab dem die Schwangerschaft feststellbar ist, also etwa ab der 5. Woche, beträgt die Rate der Fehlgeburten rund zehn bis 15 Prozent.

Euch bleibt im Moment nur, in aller Ruhe abzuwarten, die Hände in den Schoß zu legen und im wahrsten Sinne des Wortes "guter Hoffnung" zu sein.

In knapp zwei Wochen wisst ihr mehr.

Alles Gute für euch - ich drück jedenfalls fest die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
03.07.2016, 12:11

Vielen Dank für deine Auszeichnung BenLuis93!

0

Ihr könnt da leider gar nichts machen! Wenn es in diesem Stadium schief gehen soll, dann geht es schief... und dann hat das meist einen "guten" Grund - nämlich, dass aus irgendeinem Grunde etwas falsch gelaufen ist und sich die Zellen sich nicht so teilen, bilden, etc. wie sie es sollten und der Körper daher die Reißleine zieht.

Was ich aber eine absolute Katastrophe finde, ist der erste "Arzt", bei dem Ihr wart. Das geht ja mal GAR nicht und gehört für mich angezeigt... Mal ganz davon abgesehen, dass eine Schwangerschaft in so frühem Stadium auch "ganz von allein" abgehen kann - ohne, dass zwingend eine Ausschabung nötig ist, finde ich es eine unglaubliche Frechheit, so eine Diagnose allein anhand zweier HCG-Werte zu stellen!

Ich wünsche Euch ganz viel Glück, dass doch noch alles gut geht (und ganz viel Kraft, sollte es nicht so sein).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allyluna
30.06.2016, 22:02

Ach so - eins noch: In Schwangerschaftswoche 2+2 könnt Ihr "offiziell" gar nicht sein, das wäre nämlich um den Eisprung herum. Also wäre es dann - je nach 1. Zyklustag eher jetzt die fünfte Schwangerschaftswoche. Da sollte der HCG-Wert im Blut eigentlich irgendwo zwischen 220 und 7140 liegen. Vielleicht hat sich der Eisprung aber ja auch um zwei, drei Tage verzögert und schon wäre "Euer" HCG-Wert wieder total im Lot (vgl. 4. Woche Sollwert zwischen 10 und 750).

Es bleibt wohl wirklich nur abwarten! Alles Gute!

1

Abgesehen von dem Schwachsinn, den der erste Arzt verzapft hat, klingt für mich alles prima. Es gibt keine Norm beim HcG-Wert. Jedenfalls nicht im wirklichen Leben. Vor der 8. Woche sieht man nicht wirklich was beim Ultraschall, weshalb mich meine Frauenärztin bei meiner ersten Schwangerschaft (die gefühlte Ewigkeit) bis zur 12. Woche warten ließ, ehe sie mich untersuchte. In meiner letzten Schwangerschaft rief ich überhaupt erst etwa in der 12. an.
Macht Euch keinen unnötigen Stress. Quält Euch nicht mit Statistiken über Abgänge und Fehlgeburten. Ist leicht gesagt, ich weiß. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenLuis93
30.06.2016, 22:38

Danke für die Hoffnung die du uns eben gegeben hast.

0

Hey, viel tun, um das Baby zu behalten könnt ihr nicht. Das ist - so doof es auch klingt - wie ein Glücksspiel!

2+2 ssw kann nicht stimmen. Man rechnet vom 1. Tag der letzen Periode, also müsste deine Frau bei 5+0 sein, wenn sie einen 28 Tage Zyklus hat. In dieser Woche ist es völlig normal, wenn man noch nichts wirklich sieht. Oft ist ein Embryo erst in der 7. oder 8. ssw zu erkennen.

Versuch positiv zu denken und schickt eurem Wurm mental schöne Gedanken, vllt hilft es. Ich wünsche euch alles Gute und bald ein zweites Wunder in den Armen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenLuis93
30.06.2016, 22:10

Danke, das War sehr aufmunternd. ❤

1

Das Schwangerschaftshormon (HCG) sollte sich alle 2 Tage verdoppeln. Ein Anstieg von 62 auf 73 innerhalb von 3 Tage spricht eher gegen eine intakte Frühschwangerschaft. Aber das ist nur die Theorie. Ich würde in so einer Situation nie voreilig eine Ausschabung machen lassen. Wichtig ist jedoch, eine Eileiterschwangerschaft auszuschließen. Ich denke, das ist beim 2. Arzt erfolgt- immerhin hat er einen "Fleck" in der Gebärmutterhöhle gesehen. Falls keine Schmerzen oder Blutungen auftreten, könnt ihr auf jeden Fall abwarten. Ich drücke die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenLuis93
30.06.2016, 22:12

Wir hoffen das sich der eisprung nach hinten verschoben hat. Wegen einer Eileiterschwangerschaft haben wir den 2. Arzt angesprochen, er meinte zu 100% kann er es erst am 11.7 sagen, momentan geht er aber nicht davon aus

0

Euer zweites Kind?? Klingt nicht so...

2+2 gibt es nicht, wenn schwanger dann 5+2

Niemand würde einen dann nicht gleich zum Arzt schicken und so einen Sch... Erzählen...

12 Tests? Wozu? Wenn macht man an einem anderen Tag vllt noch mal einen oder drei Tage später um zu schauen, ob die Linie dunkler wird...

Ich würde einfach mal den Arzt wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BenLuis93
30.06.2016, 22:08

Danke für die Antwort. Beim ersten Kind haben wir es in der 8.ssw erfahren, 2+2 hatte uns auch gewunden,  aber wir haben es einfach mal so hingenommen da wir einfach nur wollen das sich etwas entwickelt, ganz egal welche Woche. 


Die 12 Tests waren innerhalb von 4 Tagen gemacht worden, weil meine Frau es nicht glauben konnte.

0

Was möchtest Du wissen?