Kennt sich jemand mit Revierfahrer aus, allgemein wissen über dieser thema?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dieser Artikel beschreibt es ganz gut : https://de.wikipedia.org/wiki/Revierbewachung
Wachdienste sind nun mal 12-Stunden-Schichten.
Du fährst also verschiedene Objekte mit einem Dienstfahrzeug an, musst Dich dort mit einer Karte oder wie auch immer anmelden, wodurch Deine Pünktlichkeit kontrolliert wird.
Dort schaust Du nach, ob alles in Ordnung ist (z.B. ob in einem Autohaus eingebrochen worden ist) und wenn nicht, musst Du entweder im Rahmen Deiner Befugnisse eingreifen oder die Polizei rufen.
Es interessiert dabei niemanden, ob Du wegen Glatteis, Stau oder anderen Widrigkeiten irgendwo zu spät kommst und die StVO verletzen musst, um pünktlich zu sein.
Wenn Du beim Verstoß gegen die StVO erwischt wirst, ist das ganz allein Dein Problem und der Arbeitgeber wird Dich nicht unterstützen.
Deswegen werden für so einen Beruf vorrangig junge Leute gesucht, die schnell und dynamisch zu handeln vermögen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?