Kennt sich jemand mit Podoätiologie aus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ziggi

Wenn du dir podoätiologische Sohlen anpassen lassen willst, erkundige dich nach der jeweiligen Ausbildung ! Deine Grundproblematik ist gut mit der propriozeptiven Technik zu greifen aber es ist wichtig das diese Sohle keine vorgefertigte Form hat- ansonsten funktioniert das System nicht. Nachdem ich dieser PodoÄtiologie ihren Namen gegeben habe und sie auch meinen Namen trägt, weiß ich wovon ich schreibe :-)

ich wünsch dir viel Erfolg und einen kompetenten PodoÄtiologen

Liebe Grüße Lydia Aich

Wenn Kleinkinder anfangen zu laufen, entwickeln sie mit Hilfe des zentralen Nervensystems über den Kontakt der Fußsohle ihren Gleichgewichtssinn und damit die Kontrolle über die Muskulatur im Kampf gegen die Schwerkraft . Dazu muss es aber möglich sein, dass der Fuß seinen Kontakt auch uneingeschränkt und unbeeinflusst behalten kann. Je mehr Beweglichkeit der Kinderfuß ausnutzen kann, um so besser wird das Kind sein Gleichgewicht finden können. Barfuss oder mit Socken , die auf keinen Fall zu eng sein dürfen, geht das bekanntlich am besten. Nicht von ungefähr ziehen Kleinkinder bei fast jeder sich ihnen bietenden Gelegenheit die Schuhe aus – instinktiv – um sich die Informationen für ihr Nervensystem zu holen, das sie für dessen Entwicklung brauchen.

weitere Informationen dazu siehe unter

http://www.aich.bittner.biz/

Meine Mum hat auch so einen Fuss, macht dagegen aber nichts, weil damit keine Probleme hatte. Einlagen werde die sicher helfen, damit deine Füße nicht mehr so "Spreizfüßig" sind.

Bei vortgeschrittenem Hallux Valgus nur Einlagen?

Hallo. Ich war heute beim orthopäden. Er hat mit sofortigem Blick einen fortgeschrittenen hallux valgus und spreizfuß diagnostiziert.. habe starke Druckschmerzen unterm Ballen und gerötete Druckstellen am großzeh. Jetzt hat er mir (NUR) Einlagen verordnet.... würdet ihr ne zweite Meinung einholen? Evtl beim Chirurgen? Bin mir unsicher, weil es mich im meinem Beruf (Altenpflege) und Freizeit sehr belastet . Die Druckstellen an der Seite bleiben ja trotz Einlage. Wäre für jeden Kommentar dankbar

...zur Frage

Hallux Valgus operieren oder kriege ich das noch mit Einlagen hin?

Hi, Mein Hallux ist stark vergrößert, wie ihr auf dem Bild sehen könnt neigt sich mein großer Zeh schon zur Seite und der kleine ist "eingequetscht".

Ich habe Senkfüße, habe dafür einlagen, am Hallux ändert sich dadurch aber nicht.

Meint ihr, ich solle am Besten eine Operation machen oder es nochmal weiter mit anderen Einlagen versuchen? In meiner Ausbildung muss ich sehr viel laufen und in letzter Zeit habe ich echt Schmerzen in den Füßen.

Danke

...zur Frage

Hallux Valgus-Überweisung?

Mein Orthopäde hat bei mir einen Hallux Valgus diagnostiziert. Er möchte es mit Einlagen (einfache) behandeln. Die Schmerzen habe ich schon seit 4 Jahren. Allerdings bat ich ihn um eine Überweisung an einen Fußspezialisten...ich muss was machen. Er meinte aber, er könne das ja selbst behandeln und würde mir deshalb keine Überweisung ausstellen. Ich wollte eig eine Zweitmeinung bei einem Facharzt dafür. Oder übertreibe ich? Was denkt ihr? Kann mir den Überweisungsschein nicht einfach die Sprechstundenhilfe geben, wenn ich sie drum bitte oder muss mir der Arzt sein ok geben?

...zur Frage

Einlagen tragen unangenehm

Was kann man tun, damit Orthopädische Schuheinlagen nicht so schnell ekelig aussehen? Muss leider welche tragen, wegen meinen Rücken. Auf den Bild sind neue und alte zu sehen. Möchte vermeiden, dass die so schnell eklig aussehen. Kann man da was machen? http://www.pic-upload.de/view-16837784/P1010049.jpg.html

...zur Frage

Starker Senkfuß & Spreizfuß

Hallo . ich habe seit ca 6 Monaten nur noch Probleme mit meinem linken Fuß , ich bin 16 Jahre und in der Zimmermanns Lehre .. In den ersten 2 Monaten der Phase konnte ich noch laufen hatte aber Schmerzen nach weiteren 2 Monaten konne ich schwer laufen mit starken Schmerzen und humpeln und nun nach 6 Monaten geht es fast nicht mehr , ich gehe am Montag morgen arbeiten und nach 2 Std geht es los mit den Schmerzen . Ab Mittags kann ich nicht mehr laufen so weh tut der Fuß und am Abend zu Hause schaffe ich es gerade noch unter die Dusche und dann ins Bett den Fuß ausruhen ..

Ich habe eine PhysioTherapie gemacht , habe Orthopädische Einlagen und musste eine UltraSchall Therapie machen .. das ganze ist jetzt ca 1 Monat her mit den Therapien .. das Problem besteht weiterhin Ich war beim MRT und normalen Röntgen doch auf beidem konnte man nur sehr wenig feststellen , beim MRT garnichts und beim normalen nur dass es ein Spreizfuß und ein starker Senkfuß ist

In einem Monat sollte ich dann zu einer Orthopädischen Ambulanz gehen und da wird mir anscheinend weiter geholfen

Könnt ihr mir helfen ? Kann man das irgendwie Operieren oder so Es ist knapp davor das ich die Lehre aufgeben muss wegen den Schmerzen , dass will ich aber nicht

BITTE um RAT !

MfG Benny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?