kennt sich jemand mit Hypericum D6 globolis aus?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

homöopathische medikamente machen nicht abhängig. außerdem solltest du vorher zu einem entsprechenden arzt, der sich damit auskennt. es ist gar nicht sicher, dass genau dieses mittel bei dir hilft. hom. medikamente sind konstitutionsmittel. es hängt von einigen faktoren ab, welches mittelchen bei dir anschlägt.

Homöopathische Mittelchen machen deshalb nicht abhängig, weil sie allesamt absolut wirkungslos sind. Es ist einfach unfassbar, wie leichtgläubig viele Menschen sind. Sie fragen nicht nach wissenschaftlich fundierten Wirkungsbeweisen, sondern glauben einfach alles, was ihnen Homöopathie-Freaks als angebliche Beweise vorlegen. Wer mehr kritisches zur Homöopathie erfahren möchte, gehe auf www.brightsblog.com. Dort unter "Suche" folgendes eingeben: "Kein Geld - für pseudo-medizinischen Unsinn" und "Homöopathie eine Kette von Unplausibilitäten".

Leute, wacht endlich auf ! Wir leben im aufgeklärten 21. Jahrhundert ! Da zählt nicht der Glaube, sondern das Wissen !

0

die homöopathie ist eine ganz eigene, oft auch seltsame heilpraktik, die durchaus wirksam sein kann. wenn es bei dir um depressionen geht, dann solltest du folgendes tun: pflanzliche arzneimittel, also keine homöopathie: johanniskraut mit mind. 850mg pro kapsel 3 mal täglich einnehmen. zusätzlich homöopathisch: arsenicum album, d12. ausserdem ignatia d30. bei schlafproblemen ambra d12. hinweis: diese mittel machen allesamt nicht süchtig, auch johanniskraut nicht. auch chemische antidepressive machen nicht süchtig! sie haben zwar mitunter viele nebenwirkungen, eine sucht entsteht jedoch nicht, wenn sie richtig angewendet werden. da du stärkere depressionen hattest, empfehle ich dir dringend, die nächsten jahre eine psychotherapie zu machen und dich alle paar monate bei deinem hausarzt vorzustellen, alternativ einem neurologen. du musst vor allem vorsorgen, damit dir gleiches nicht noch einmal geschieht. lass dich bitte nicht von esotherik gurus und wünschelrutengängern belabern.eine depression muss immer fachmännisch beobachtet und behandelt werden, wobei man leichte beschwerden wie oben von mir beschrieben, auch selber beheben kann. alles gute!

Benzos machen sogar sehr abhängig.nurmalso

0
@Ypsilon

benzodiazepine sind keine antidepressiva, sondern beruhigungsmittel, also tranquilizer.die machen süchtig,von denen habe ich aber nicht geredet. lies bitte richtig, was ich schreibe.

0
@sammyxxl

mein beitrag ist verrutscht, deshalb hier nochmal..

Selbst SSRI(Serotoninwiederaufnahmehemmer)und SNRI werden aus gutem Grund nur stufenweise ausgeschlichen. Wer damit keine Erfahrungen hat, sollte sich besser mit solchen Aussagen zurückhalten. Auch was die 'Online-Verordnung' von Mitteln wie Johanniskraut oder auch homöopathischen Mitteln angeht, wäre ich sehr vorsichtig. Bei bestimmten Erkrankungen und zusätzlicher Einnahme von anderen Medikamenten, die hier ja nicht offenbar werden, sind diese Medikamente nicht angezeigt. Homöopathische Mittel wirken nicht im Zusammenspiel mit chemischen Substanzen. Johanniskraut und z.B. Antikonvulsiva setzen die Wirkung der Antiepileptika herab. Dumm gelaufen, gelle?

0
@Ypsilon

wieder nicht richtig gelesen! ich habe zu ssri und snri gar keine aussage gemacht. dass man sie ausschleicht, ist absolut richtig. trotzem machen sie, richtig angewendet, nicht süchtig. verordnet habe ich gar nichts, sondern nur einen tipp gegeben, den die fragestellerin ja auch haben wollte. dass sie sich zumindest in der apotheke noch beraten lassen muss, versteht sich doch von selbst. allein schon wegen der wechselwirkungen mit anderen medikamenten. und ausserdem: ich habe dringend zu einer psychotherapie und regelmässigen arztbesuchen geraten! es kann also keine rede davon sein, dass sie sich alleine so und so therapieren soll.

0
@sammyxxl

ich lese ' du solltest(!) das und das nehmen' für mich eine Verordnung (selbst wenn du es anders gemeint hast);

ich lese 'antidepressiva' , für mich sind das die derzeit am häufigsten verordneten medis (SSRI,SNRI);

zudem behauptest du mit dem satz 'trotzem machen sie, richtig angewendet, nicht süchtig...' dass jeder, der abhängig wird, diese nicht richtig angewendet hat. Unsinn. da spielen ganz andere faktoren mit hinein.

ICH habe also nicht richtig gelesen? genau das werde ich jetzt auch nicht mehr tun: deine seltsamen kommentare lesen, du angeblicher experte. und tschüss

0

Aber HALLO, du kannst doch nicht allen Ernstes jemanden empfehlen, Ars.alb und Ignatia und Hyp. gleichzeitig zu nehmen. Das schreit ja zum Himmel und macht krank, auch wenn es " nur " Globuli sind.

0

Homöopathische Mittel sollen angeblich nicht abhängig machen. Trotzdem kann dir jeder der damit einmal angefangen hat, eine sooooooooooooooo lange Liste von Mittelchen aufzählen, die bei ihm schon mal gewirkt haben. Das kann er aber nur erzählen wenn er die soooooooooooooo lange Liste auch schon ausprobiert hat. Die Mittelchen machen zwar nicht körperlich abhängig aber psychisch.

Was tun gegen extreme Tollpatschigkeit?

Ich bin sehr tollpatschig und weiß nicht warum. Neulich hat mir ein Mitschüler Klemmbretter hintergereicht, weil ich sie weitergeben sollte und er hat sie mir in die Hand gegeben und ich hab nur wie wild rumgefuchtelt, sie in die Luft geworfen und konnte sie nicht mehr halten. Sie sind alle auf den Boden gefallen und einige sind kaputt gegangen. Ich musste 50 € zahlen. Noch was: ich stolpere ständig, stoße mir den Kopf, bleib an Türen hängen, usw. Ich hab schon ne Narbe am Kopf, an der mir keine Haare mehr wachen (sehr klein, aber trotzdem sichtbar), weil ich gegen einen Hängeschrank gelaufen bin. Ich könnte noch unendlich viele Peinlichkeiten aufzählen, aber ich belass es mal lieber dabei. Lange Rede, kurzer Sinn. Ich bin total tollpatschig. Habt ihr Tipps, was man machen könnte um nicht ganz so sehr aufzufallen? :D

...zur Frage

Verträglichkeit von Velafee?

Ich habe vor fast einem Monat von einer anderen Pille zur Velafee gewechselt, weil meine Frauenärztin mir dazu geraten hat, da sie angeblich verträglicher sein und meine Regelbeschwerden mindern sollte. Die ersten paar Tage ging auch alles gut. Ich hatte zwar heftigere Schmerzen während der Periode, aber sonst keinen unterschied feststellen können. Die Schmerzen tauchen jetzt zwar hin und wieder auf und ich habe schon die ganze zeit schmierblutungen, aber damit habe ich ja gerechnet im ersten Monat. Was mich aber zweifeln lässt ist, dass ich extreme stimmungsschwankungen habe und wegen jeder Kleinigkeit anfange zu weinen. Ich habe brustschmerzen und bin total energielos. Das steht zwar alles im Beipackzettel und meine Ärztin meinte, ich soll die Packung ( 6 Monate) erstmal aufbrauchen und abwarten, wie es sich entwickelt, weil die Umstellung ja auch dauert und sich alles erstmal einpendeln muss. Ich bin nur etwas verunsichert, weil ich schon früher aus anderen Gründen mit Depressionen zu kämpfen hatte und jetzt eben das Gefühl habe, dass es in diese Richtung läuft. Gibt sich das wieder ? Eigentlich geht es mir mittlerweile gut und ich habe keinen Grund dafür, dass es mir schlecht geht. Wie lange hat es bei euch gedauert, bis sich das eingespielt hat und es wieder besser geworden ist oder soll ich gegen den Rat meiner Ärztin zu einer anderen Pille wechseln? Jetzt habe ich ja noch ein paar tage von dem ersten Zyklus vor mir und bin hin und her gerissen, ob ich nicht nach der pillenpause wieder aufhören soll. Die FrauenÄrztin meinte, dass ich die Pille dann lieber durchnehmen soll, damit ich in der Pause kein Tief bekomme, aber macht es sinn, noch mehr als nötig in den Zyklus einzugreifen? Ich wäre dankbar für Erfahrungen und Tipps.

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Ist Juglans D6 gegen Pickel?

Ich haben gehört, dass Juglans D6 gegen Pickel ist und haben es mir in der Apotheke gekauft.Auf dem Beipackzettel steht jedoch nicht, gegen was es ist und dass man es nur unter ärztlicher Aufsicht einnehmen soll oder nur wenn man gegen den Wirkstoff allergisch ist (Widersprüche!).Hat jemand Juglans D6 schon einmal eingenommen oder weiß jemand etwas genaues darüber ,ob es gegen Pickel ist oder ob man es unter ärztlicher Beobachtung einnehmen muss?

...zur Frage

Natrium phosphoricum D4 oder D6?

Hallo.
Kennt sich jemand mit den Potenzen bei Schüssler Salzen aus?
Meine Tochter hat Neurodermitis und uns wurde dafür von der Kinderärztin. Salbe Schüssler Salz Nr. 9 - Natrium phosphoricum empfohlen. Leider konnte sie selbst nicht sagen ob man da nun die Potenz D4 oder D6 anwendet bzw. worin sich die Salben mit diesen beiden Potenzen unterscheiden.

Kann mir jemand näheres zum Unterschied von Natrium phosphoricum Salben in den Potenzen D4 und D6 erläutern?

Vielen Dank

...zur Frage

Wie soll Ich Mich Verhalten wenn ein Freund Mir einen Selbstmordversuch vortäuschen tut und ist das Strafbar?

Ich bin seit über 20 Jahren mit jemanden gut befreundet. Schon damals war Er in Mich verliebt jedoch Ich nicht in Ihn. Nun hatten Wir acht Jahre keinen Kontakt, Er ist mitlerweile verheiratet und haben Uns vor 2 Wochen auf einer Party gesehen. Einen Tag später gestand Er Mir das Er Mich noch immer liebt. Wir trafen Uns auf ein Kaffee danach begann Er Mir täglich zu schreiben das Ich seine Traumfrau bin, Er mich über alles liebt. Musste Ihm gestehen das Ich so nicht fühle sonder nur Freundschaft empfinde. In den zwei Wochen ist viel passiert und Ich bin durch die Hölle gegangen. Er hat Mir von einem Herzinfakt erzählt, einem Schlaganfall, das Er seine Frau verlassen hat und Sie Ihn sogar betrogen hat. Hab Mir mega Sorgen gemacht weil Er immer wieder davon sprach das Er ohne Mich nicht mehr Leben will. Er alles verloren hat. Heut kamen Nachrichten in denen Er schrieb das Er sich etwas antun will. Und um 20 Uhr bekam Ich von einer Fremden Nummer eine Nachricht Er wäre im Krankenhaus weil Er versucht hat sich das Leben zu nehmen. Ich bin fix und fertig hab nur noch geweint, hab Mir Vorwürfe gemacht. Wollte Mich erkundigen wo Er liegt und hab die Nummer seiner Frau raus bekommen und Sie angerufen und Mich traf der Schlag. Ich erfuhr von Ihr das alles nur erfunden sein muss. Denn es geht Ihm super, er ist Zuhause. Es gab auch keinen Schlaganfall, sie hatte Ihn nicht betrogen, und auch der Selbstmordversuch ist erfunden. Sie erzählte Mir das Er Ihr sagte Ich hätte Ihm meine Liebe gestanden, hätte so viele Probleme usw. Bin die letzten 14 Tage durch die Hölle gegangen aus Sorge um Ihn, bin dadurch selbst wegen Erschöpfung krank geworden. Würde Ihn am liebsten Anzeigen aber geht so etwas wegen sowas ??? Ich meine hab dadurch total gelitten, hab depressionen bekommen wurde krank. Was würdet Ihr an meiner Stelle jetzt machen ??? Würde Mich über einen Rat von Euch freuen

...zur Frage

Ausbildung abbrechen wegen Depression / Neue Ausbildung finden

Hallo liebe Community!

Vor ca. 3 Monaten wurden bei mir Depressionen festgestellt (F32.2) und zum großen Teil hängen sich mit meiner Momentanen Ausbildung sowie dem Betrieb zusammen. [Ich war auch 1 Monat in der Psychiatrie] Ich bin derzeit in einem Handwerklichen Beruf tätig bei dem der Betrieb von Mobbing, extreme Arbeitszeiten etc. geplagt ist. Ich wollte schon seit dem ich ein kleiner Steppke bin etwas mit PCs machen (Fachinformatiker FR Systemintegration). Ich bewerbe mich auch schon fleißig, doch langsam sinken die Chancen auf einen Neuanfang.

Doch wie ist es wirklich? -> Wird man abgestempelt wenn man eine Ausbildung begonnen hat (bis ins 2. Lehrjahr) und dann abbricht? Ist es mir möglich in meiner Bewerbung zu erwähnen dass ich aus gesundheitlichen Gründen die Ausbildung beendet habe oder zählt dies nicht? Wenn ja: Der neue Betrieb fragt sicher nach den gesundheitlichen Gründen und meiner Meinung nach wird man doch dann sicherlich abgestempelt, sobald die das Wort "Depressionen" hören.

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Vielen Dank schon mal im Voraus & einen guten Start in die Woche !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?