kennt sich jemand mit derealisation (unwirklichkeitsgefühle) aus?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich hab selber Erfahrung mit Angstzuständen/Panikstörung. Dass du mittlerweile in Behandlung bist ist schon mal der erste Schritt und glaub mir, das wird auch besser, auch ohne Antidepressiva. Was neben der professionellen Hilfe noch wichtig ist, zieh dich nicht komplett aus dem Leben zurück und versuche immer wieder für dich kleine Erfolge zu erzielen, das macht dich nämlich stark.. Diese Derealisationsgefühle kenn ich auch und treten in Zusammenhang mit der Angst auf, aber das lässt alles nach, glaub mir. Wenn du eine Panikattacke hast dann musst du dir immer selber sagen, dass das eine reine Luftnummer ist, ich weiss, das ist leicht daher gesagt, aber es hilft

Halllo mein Name ist Patrick bin 26 Jahre alt. zur meiner Vorgeschichte: Alles fing an als ich 17 Jahre alt war, die Symptome die auftraten waren das ich alles als fremd wahrgenommen habe die Menschen die Autos die Bäume draussen eigentlich so ziemlich alles was man mit den Sinnesorganen wahrnehmen kann. ich wurde dann in eine Fachklinik eingewiesen wo ich dann 3 Monate Stationier behandelt worden bin, davor habe ich schon wegen den Beschwerden 3 Monate nur im Bett gelegen nichts gegessen usw.

Nachdem Klinik aufenhalt war es eigentlich wieder in Ordnung die Beschwerden traten nur noch kurzzeitig auf.

Jetzt also 7 Jahre später habe ich die selben Beschwerden wieder nur noch schlimmer, es fing im Dezember 2009 wieder an ich hab es gemerkt wie ein schlag auf den Kopf. Es wird von Tag zu Tag immer schlimmer....

Die Leute draussen sind mir irgentwie total fremd die bäume die häuser eigentlcih alles was man mit den sinnesorganen wahr nehmen kann ist mir fremd wie in einem Traum, zu damals kommt jetzt noch dazu das mir manche oder ziemlich alles Situationen fremd sind wie z.B. das Mittagessen, auf Toilette gehen, das schlafen gehen...usw. Jetzt wenn ich hier sitze kommt mir auch alles fremd vor als wenn ich im traum leben würde. Ich habe auch das GEfühl das ich das erlebte in meinem Leben vergesse oder es ziemlich lange her vorkommt. auch mein Spiegelbild kommt mir fremd vor.

Es ist echt ein quelendes Gefühl, denke schon an Selbstmord ich hoffe es kann mir jemand helfen am besten schickt ihr mir auch eine email als Antwort PatrickGross1@gmx.de

mfg patrick

Ich hatte/habe auch eine Panikstörung und am Anfang, als es mir ganz schlecht ging, und ich mich nicht mehr raustraute, war dieses Unwirklichkeitsgefühl ganz schlimm! Mittlerweile tritt es nur noch ganz selten auf! Es ist nur eine Reaktion auf ganz grosse Angst, wenn die größte Angst nachlässt, ist dieses Gefühl auch wieder vorbei! Ich hab mir immer gesagt: Das ist nur die grosse Angst, die du gerade hast! Dann ging es mir gleich wieder besser! Nur Mut, es dauert lange, aber kämpfen lohnt sich, es ist schön, dass ich mittlerweile in kleinen Schritten auch wieder mal mit meinen Kids was unternehmen kann!

Was möchtest Du wissen?