Kennt sich jemand mit der Schilddrüse aus (Hormon t3 t4)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Schilddrüse beeinflusst die Fruchtbarkeit, da eine vom optimalen Zielbereich abweichende Stoffwechsellage der Schilddrüse zu Zyklusstörungen führen kann: Bleibt die Regelblutung zeitweise oder vollständig aus, ist die Fruchtbarkeit herabgesetzt, und die Chancen für eine Schwangerschaft verringern sich.

Kommt es trotzdem zur Empfängnis, ist bei einer unbehandelten Schilddrüsenfunktionsstörung das Risiko für eine Fehlgeburt besonders in den ersten Schwangerschaftsmonaten erhöht.

Auch spielen Schilddrüsenhormone in der Schwangerschaft eine wesentliche Rolle bei der geistigen und körperlichen Entwicklung des Babys – und zwar schon ab dem Zeitpunkt der Befruchtung.

Deshalb solltest du deine Schilddrüsenfunktion vor und während der Schwangerschaft regelmäßig kontrollieren lassen und die Schilddrüsenmedikamente wie vom Arzt empfohlen einnehmen bzw. einen Termin bei einem Endokrinologen vereinbaren. Dieser kontrolliert, ob die Schilddrüsenblutwerte im geeigneten Bereich liegen oder ob in der Schwangerschaft die Medikamentendosierung angepasst werden muss.

Der Bedarf an Schilddrüsenhormonen steigt während der Schwangerschaft. Eine vorbestehende Schilddrüsenunterfunktion kann sich aufgrund des erhöhten Bedarfs innerhalb weniger Wochen um 20% bis 30% verschlechtern.

Aber keine Sorge, mit einer ensprechenden Behandlung stehen die Chancen, schwanger zu werden und ein gesundes Kind zu bekommen, gut.

Alles Gute für dich!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo DoublePP,

du kannst auch trotz deiner Schilddrüsenunterfunktion schwanger werden. Hierbei bedarf es aber meist zunächst einer Therapie. Du musst dann Tabletten einnehmen.

Am besten gehst du zu einem Facharzt. Zu einem Endikrinologen. Dort werden dir sicher alle Fragen ausführlich beantwortet.

Alles Gute & lass den Kopf nicht hängen!

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du die Behandlung machst kannst Du schwanger werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wurde mit (unbehandelter!) Unterfunktion schwanger und meinem Sohn geht es gut.

Aber man sagt, dass schwanger werden schwieriger sein kann und das Risiko zu einer Fehlgeburt erhöht ist. Das aber dann wenn die Werte eben nicht im gewünschten Rahmen sind.
Es ist super das deine Ärztin das erkannt hat, irgendwie übersehen das nämlich sehr viele Ärzte.
Wenn du gut eingestellt bist, brauchst du dir erstmal keine Sorgen machen.

Wenn du schwanger bist wird einfach der Wert wieder häufiger kontrolliert (alle 4 Wochen wird empfohlen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?