kennt sich jemand mit der familiären Schlafkrankheit aus?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi Liberated92, die familiäre Insomnie, die du meinst, ist eine der seltensten Krankheiten der Welt. Und weil sie so selten ist, ist sie kaum erforscht. Also erstmal besteht ein sehr sehr geringe Chance, das du diese Krankheit hast. Wenn deine Eltern sie nicht haben, und nach dem Vererbungsgang, kannst du sie auch nicht haben.

Was ist bekannt ist: das sowohl Männer als auch Frauen betroffen sind und die Erkrankung Ende 40 bis Anfang 50 auftritt. Grund hierfür sind "entartete" Eiweiße, die die Hirnmasse angreifen. Aber wie gesagt, laut einer Studie, gibt es nur eine handvoll Familien in Deutschland, die darunter leiden. Phasen schlechteren Schlafens sind weiter verbreitet. Und selbst wenn du erst nach 24 Uhr einschlafen kannst . . . Tatsache ist, dass du schläfst. Und du vllt nur nicht zu so viel Schlaf kommst, weil du dich selbst mit deinen Gedanken ein bisschen verrückt machst. Also power dich den Tag über aus, lenke dich vor dem Schlafengehen ab und lies ein bisschen leichte Lektüre. Vielleicht hilft dir auch, wenn du mit Klängen oder Musik einschläfst.

Die Krankheit ist wirklich sehr sehr selten . . . also beruhige dich ein wenig. ;-)

Arramia

Liberated92 26.01.2013, 19:07

wow, okay danke für die antwort :) hast schonmal etwas licht ins dunkle gebracht.

0

Was möchtest Du wissen?