Kennt sich jemand mit Champagner von Moet & Chandon aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

der Jahrgang 1988 war in der Champagne ein hervorragender Jahrgang. Es war einer von 3 aufeinanderfolgenden herausragenden Jahrgängen, 1988, 1989 und 1990.

Damit hat Dein Champagner nichts zu tun.

Dein Moet & Chandon Brut Imperial Champagner ist die Standard Cuvée von Moet. Es handelt sich um einen jahrgangslosen Champagner (non Vintage). Moet & Chandon bezeichnet den Imperial Brut als ihr Flaggschiff, dass jedoch nur, weil es die meistverkaufte Variante ist. Das ist immer die Standard Cuvée.

Immer korrekte Lagerung vorausgesetzt, haben solche Champagner eine Lebenserwartung von 3 bis maximal 5 Jahre.

Champagner in Magnum Flaschen (1,5L) reifen jedoch langsamer und harmonischer, als in den Normalflaschen (0,75L). In Magnum Flaschen ist die Lebenserwartung höher.

Wenn der Champagner über die fast 3 Jahrzehnte immer sehr, sehr kühl gelagert wurde, in absoluter Dunkelheit, dann mag es sein, dass die Magnum Flaschen sich für vielleicht 8-10 Jahre ihre Genussreife erhalten haben.

Mittlerweile sind allerdings 29 Jahre ins Land gegangen.

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist die Kohlensäure verflogen. Es ist dann ein Stillwein.

Du könntest zum Testen eine Flasche öffnen und probieren.

Was hier geschrieben wurde, dass die Flaschen bis 300€ an Wert hätten ist Unsinn. Als Standard Cuvée kann ich diesen Champagner jederzeit im Laden kaufen, warum also Deine alten Flaschen vorziehen. Das hat AnglerAut bereits korrekt beschrieben.

Damals war die Qualität des Moet & Chandon Brut Imperial noch etwas besser und die Dosage etwas kleiner, aber das weiß in Deutschland kaum Jemand. Der heutige Imperial ist eigentlich kein Brut mehr. Zumindest ist die Dosage grenzwertig. Offiziell wird die Dosage mit 9gr/L. angegeben. Das steht konträr zur Angabe im Händlerbereich. Der Händlerbereich ist wahrscheinlich aus gutem Grund mittlerweile nicht mehr frei zugänglich. Dort wurde die Dosage mit 12-13gr/L. angegeben.

Das ist für Dich nicht von Belang und führt nun zu weit.

Wenn es sich um einen Jahrgangschampagner handeln würde, dann wäre es etwas für Sammler. Es ist jedoch ein Non Vintage Champagner, hergestellt aus einer Cuvée verschiedener Jahrgänge.

Das Alter der Flaschen lässt sich auch kaum verschleiern.

Damals gab es ein anderes Etikett für den Brut Imperial, von Moet & Chandon.

Sorry, aber leider haben Deine Flaschen ihren Wert verloren.

Meine Empfehlung: Eine oder zwei Flaschen öffnen und probieren. Wenn er noch genießbar sein sollte, kannst Du die Flaschen bei eBay einstellen. Es interessiert sich immer Jemand für Champagner. 

Du solltest das Alter nicht verschweigen, sonst könnte es negative Bewertungen hageln….

Mit etwas Glück bekommst Du noch 20-30€/Flasche.

Gruß, RayAnderson  😏

Im internet stand: wenn ein champagner ein jahrgang auf seinem Etikett gedruckt hat ist es wohl ein vintage champagner bzw ein jahrgangschampagner. Warum sind die infos die ich bekomme überall anders? Ich blick da nimma durch😅 woher soll ich dann zu 100% wissen was echt und unecht ist? Bist du ein Somelier oder darf ich fragen woher du soviel über sowas weist? 🤔😎 find ich cool🖒 danke!!!! 

0
@LeMk88

Danke für das Sternchen....

Ich beschäftige mich seit ca 30 Jahren mit Champagner. 

Warum...? Ich liebe Champagner.

Vorsicht bei dem Begriff Sommelier. Es ist kein geschützter Begriff. Laut Definition könnte ich mich auch als Sommelier bezeichnen, da ich hier über Champagner referiere.

Die wenigsten kennen sich mit Champagner aus. Das trifft leider auch auf Händler zu. Bei Privatpersonen ist es egal. Man kann nicht alles wissen. Ein Händler sollte wissen was er verkauft.

Anyway....

Moet & Chandon, der mit Abstand größte Champagnerhersteller, hat eine Palette an unterschiedlichsten Champagner Varianten, auch Jahrgangschampagner.

Der Moet & Chandon Brut Imperial ist jedoch die jahrgangslose Standard Cuvée. Wenn Du magst, schick mir ein Foto von dem Etikett. Dann kann ich Dir wahrscheinlich mehr dazu erzählen.

Der Brut Imperial war mein erster Champagner, vor ca. 30 Jahren.

Es ist kein schlechter Champagner. Etwas aufgezuckert und ein wenig charakterlos, aber er soll die breite Masse ansprechen. Damit ist er sehr erfolgreich.

Wer sich für Champagner interessiert und den Genuss in den Vordergrund stellt, ist sehr schnell beim Winzerchampagner. Winzerchampagner ist nie Massenware. Die Qualität ist in der Regel besser und das Preisleistungsniveau ist unschlagbar.

Gute Infos findest Du hier:

https://www.champagner.world/wiki

Das ist eine Info Seite eines Champagner Importeurs.

PS.: Dom Pérignon gehört auch zu Moet, genauso wie Krug und Veuve Clicquot, bzw. korrekterweise zur LVMH Gruppe (Loius Vuitton Moet Hennesy). Es ist ein riesiger Konzern.

0

jetzt ignoriere erst mal die anderen Antworten hier...

1988 war ein schwieriger Jahrgang, da das Frühjahr recht nass und kalt war, aber der Spätsommer/Herbst hat das herausgerissen.

Grundsätzlich sollte der Champagner liegend gelagert worden sein, damit der Korken feucht bleibt. (und dunkel + kühl)

Den genauen Wert wird dir nur ein Fachhändler benennen werden, aber ich würde mal bei guter Lagerung zwischen 100 - 300 € pro Flasche schätzen.

Wenn du mir verrätst wo du wohnst, kann ich dir eventuell auch eine Adresse nennen.

Hii^^ ich wohne in freiburg beim Kaiserstuhl. Hast du mir wirklich eine Adresse? Ich suche schon seit tagen nen ehrlichen käufer. Bis jetzt bin ich gut vorran gekommen aber boch nicht am ziel. Die angebote die ich für meine flaschen erhalten haben liegen zwischrn 85 und 210 euro die flasche. Viel oder nicht viel?! Ich weis es nicht. Will nicht übers ohr gehauen werden wenn ich sie verkaufe. Danke für alles 🖒

0

Du hast also 30 Flaschen eines Champagners, welcher etwa 10 Jahre lang seine Qualität behält, mit einem Alter von 29 Jahren ?

Den wird dir keiner mehr abkaufen, weil ihn keiner mehr freiwillig trinkt ...

Das war leider ein extrem schlechter Jahrgang..wie wenig sie genau wert sind vermag ich von hier nicht zu beurteilen, geh mal zu einem Weingut die helfen dir da weiter.

Was möchtest Du wissen?