Kennt sich jemand mit Betriebsrenten aus?

4 Antworten

Ich spreche mal aus eigener Erfahrung. Ich habe nach Beendigung meiner Dienstjahre Anspruch auf meine Betriebsrente gehabt, was mich natürlich gefreut hat. Was ich aber nicht wusste war das ich diese Betriebsrente nicht allein finanziert hatte sondern mein Arbeitgeber hat dazugelegt.

Großer Fehler, so kam dann die Krankenkasse und kassiert jetzt 10 Jahre lang, jeden Monat 15,7% Krankenkasse und 2,35% Pflegeversicherung von der Betriebsrente ab. Da also der Betrieb auch noch Geld beigesteuert hat und dieses Geld Steuerfrei war kassiert eben die Krankenkasse. :-(

Leider ist es ja auch so das wenn du eine Lebensversicherung abschließt der Staat nach Beendigung auch kassiert. Ich hatte noch das Glück dass das Gesetz noch nicht durch war.

Das beste ist eigentlich in der heutigen Zeit einen Sparstrumpf zu haben. Den kann dir hoffentlich keiner wegnehmen.



Was ich aber nicht wusste war das ich diese Betriebsrente nicht
allein finanziert hatte sondern mein Arbeitgeber hat dazugelegt.


Großer Fehler, so kam dann die Krankenkasse und kassiert jetzt 10
Jahre lang, jeden Monat 15,7% Krankenkasse und 2,35% Pflegeversicherung
von der Betriebsrente ab. 




Das hat nichts mit der Finanzierung zu tun. Egal woher die Beiträge für eine bAV kommen, sind die daraus entstehenden Renten Steuer u. Sozialabgabenpflichtig. Unterschiede ergeben sich nur durch die Art der bAV. Ich unterstelle mal, das es in Deinem Fall eine bAV nach § 3.63 EstG vorliegt. In dem Fall waren die Beiträge Steuer u. Sozialversicherungsfrei. Im Rentenbezug müssen diese nachgelagert besteuert werden. Es ergibt sich jedoch trotzdem ein weitere Vorteil, da das Einkommen im Rentenbezug normalerweise geringer ist als zu Zeiten des Erwerbs und ein höherer Freibetrag angerechnet wird.



1
@RudiRatlos67

Hättest du genau gelesen "RuduRatlos67" hättest du gesehen das ich dass, das es Steuerfrei war was von meinem Arbeitgeber war, geschrieben hab und du nicht so viel hättest schreiben müssen. Noch dazu gesagt, ich habe mir alles auszahlen lassen und nichts ist günstiger, 18,05% sind jeden Monat weg.

0

Kennt sich jemand mit Betriebsrenten aus?

Ja, kenne mich sogar sehr gut damit aus. Habe schon viele Referate und Vorträge darüber gehalten und war bis ich andere für mich arbeiten lassen habe, der Fachmann für bAV nicht nur in meiner Agentur sondern man hat mich auch immer dazugeholt wenn es um Kontakte zu großen Firmen ging.

Allerdings ist es nicht einfach dir mal eben schnell in 3 Sätzen eine bAV zu erklären.... Falls du konkrete Fragen hast will ich die gerne beantworten, um allgemein etwas darüber zu schreiben reicht der Platz hier nicht aus. Dazu müsste ich ein ganzes Buch schreiben.

Vlt. solltest du mal rausbekommen welchen Anbieter dein AG vorsieht. Dann könntest du direkt auf dessen Seite weiter Informationen zu Konditionen und Bedingungen bekommen.

Nur mal Spaßhaft:

https://youtube.com/watch?v=Cc1LNBMyg0A

Warum ist es wichtig, dass der Weg zwischen Jericho und Jerusalem verläuft?

Hallo ihr Lieben :-) Mich interessiert es wieso es wichtig ist, dass der Weg der Barmherzigkeit, also der Weg zwischen Jerusalem und Jericho, verläuft?
Und was ist das Besondere an ihm?

Im Internet finde ich leider nur Lieder oder andere Informationen zu diesem Thema.

Ich würde mich sehr freuen wenn mich einer darüber aufklären könnte :)

Danke schonmal im Vorraus !

...zur Frage

Wie komme ich bei meiner Betriebsrente schon vorzeitig ans Geld?

Ich habe eine Direktversicherung über meinen letzten Arbeitgeber abgeschlossen. Zur Zeit bin ich jedoch arbseitslos und habe die Versicherung beitragsfrei gestellt.

Der Rückkaufswert der Versicherung liegt jedoch etwa 1.500 Euro unter den in die Direktversicherung eingezahlten Beiträge.

Da ich jedoch im Augenblick auf der Suche nach Geldquellen bin, interessiert es mich, inwieweit ich diese 1.500 Euro als Schadensersatz jetzt von meinem ehemaligen Arbeitgeber oder dem Versicherungsvermittler einfordern kann?

Nach meinen Informationen verlangt das Betriebsrentengesetz, daß hier Arbeitgeber und Vermittler für diesen Verlust einstehen müssen.

Wer kann hier nähere bzw. detailliertere Informationen geben und wie kann ich vorgehen?

...zur Frage

Wie geht es euch nach einer Abtreibung?

Hey. Ich (21) hatte im Frühling diesen Jahres eine Abtreibung. Schon als ich gemerkt habe, dass ich schwanger bin, war klar dass das nicht so bleiben kann. Ich wollte das nicht. Nicht mit diesem Mann nicht jetzt. Er wollte es unbedingt und hat so ziemlich versucht mich mit allen Mitteln zu überreden es zu behalten. Das hat mich extrem unter Druck gesetzt und das hat mich aber eher in die andere Richtung gelenkt. Mein Vater, der mir meine Wohnung Auto usw zahlt, fand das gar nicht gut und hat mir zu einer Abtreibung geraten sonst könne er mich weiterhin nicht unterstützen. Ich bin alt genug um zu Arbeiten und habe auch eine abgeschlossene Ausbildung aber bin noch nicht zufrieden, weshalb ich mein Abi demnächst nachholen werde. Meine Mutter (wohnt ziemlich weit weg) meinte es sei allein meine Entscheidung. Womit sie auch recht hat. Trotzdem hat mir keiner Alternativen aufgezeigt, wie es doch klappen könnte. Darüber bin ich aber niemandem sauer, da ich alt genug bin, um selbst für Informationen zu sorgen. Wovor ich mich in dem Moment aber gesträubt habe auf dieses Thema bei ProFamilia näher einzugehen, da ich mich einfach fühlte wie in einem abartigen Traum, der bald zu Ende gehen soll. So das zur Vorgeschichte.

Die ersten Monate nach dem Abbruch waren super. Ich hatte keine Schuldgefühle, habe mich von meinem Freund getrennt. Alles lief gut. Läuft es immernoch, aber ich werde ständig von Träumen verfolgt. Von dem Kind wie ich es mir vorstelle wie es aussehen könnte. Es sind traurige Träume und Träume mit den tollsten Glücksgefühlen über das Kind. Man muss dazu sagen, dass ich schon kurz bevor ich schwanger wurde, angefangen habe zu träumen von ihm schwanger zu werden. Und das gleiche verfolgt mich immer mehr und mehr. So weit dass ich in manchen Momenten Echt denke wie einzigartig und toll es wäre ein kleines Minime in meinem Leben zu haben und darüber nachdenke gerne wieder schwanger zu werden.

Das verwerfe ich dann aber wieder weil ich erst meine Ziele erreichen möchte.

Es ist trotzdem Echt nagend immer und immer wieder davon verfolgt zu werden. Egal in welcher Form.

Sorry für das viel Geschreibe.

Aber jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Wie habt ihr euch nach einer Abtreibung gefühlt ? Wie konntet ihr vor allem damit abschliessen ?

Freue mich über ernst gemeinte Antworten. Kommentare, dass das doch Mord sei, könnt ihr euch ebenfalls sparen.

Liebe Grüße

...zur Frage

grenzen der klonierung?

In meiner Facharbeit soll ich unter anderem über die technischen grenzen der Klonierung schreiben. leider finde ich dazu keine angaben. Kennt jemand eine seite auf der informationen vorhanden sind oder weiß jemand etwas konkretes darüber?

...zur Frage

Anthropologie der Könige der Inka

In dem Buch "eine kleine Kulurgeschichte der Haut" von Ernst G. Jung ist zu lesen, dass die Könige der Inka blond und rothaarig waren. Es gibt einige Nachweise zu anderen Büchern. Kennt vielleicht jemand tiefergehende Informationen darüber? Der letzte König der Azteken soll ebenfalls weiß gewesen sein. Wenn jemand zu diesem Thema nähere Informationen hat, ich wüsste die gerne.   

...zur Frage

Was ist für den abiotischen Faktor Wasser ein konkretes Standartbeispiel und ein Extrembeispiel?

Hey bitte helft mir. Ich muss bald ein Biologie Referat halten zum Thema abiotischer Faktor. Ich habe mir den Faktor Wasser ausgesucht und muss diesen anhand zweier konkreter Beispiele näher erläutern. Einmal ein Standartbeispiel und einmal ein Extrembeispiel. Ich finde im Interne absolut nichts darüber.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?