Kennt sich jemand in der NJPW aus?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe zwar nur wenige NJPW-Shows gesehen, aber versuche dir mal zu helfen: Bei den Namen könnte es sich um die japanische Schreibweise der Wrestler handeln, soweit ich weiß ist New Japan die einzige japanische Promotion, die nicht ausschließlich die japanische Schreibweise der Namen verwendet.

Der derzeit größte Star dürfte Kazuchika Okada sein, der seit Juni Heavyweight Champion ist, indem er Tetsuya Naito entthront hatte. Aber Stars gibt es hier einige zu nennen:

Hier fällt mir zunächst der Bullet Club ein, unter ihrem aktuellen Anführer Kenny Omega. Weitere Mitglieder sind die Young Bucks (Matt & Nick Jackson), die Guerrillas of Destiny (Tama Tonga & Tanga Roa), Bad Luck Fale, Cody Hall, Hangman Page, Yujiro Takahashi sowie Adam Cole. Omega nennt sich mit den Bucks gerne auch The Elite.

Am 19. Juni wechselten 5 Titel, das heißt es ist ein Umschwung ingange. Wichtig ist für dich, dass Wrestler der NJPW nach Heavyweight und Junior Heavyweight Wrestlern unterteilt werden. Junior Heavyweight Champion ist derzeit KUSHIDA, die Tag-Team-Titel werden vom bekannten ROH-Tag-Team Briscoe Brothers gehalten, die Intercontinental Championship hält ROH-Wrestler Michael Elgin inne. Junior Heavyweight Tag-Champs sind die Young Bucks. Dazu gibt es noch eine Openweight-Division, die Openweight Championship wird derzeit von Katsuyori Shibata gehalten, innerhalb der Openweight-Division gibt es auch einen 6-Man-Tag-Championship, diesen halten derzeit Ricochet, Matt Sydal und Satoshi Kojima.

Es gibt natürlich viele Veteranen, von denen du vielleicht noch  nichts gehört hast, die jedoch fürs japanische Puroresu seit Jahren stehen, wie z. B. Jushin Thunder Liger, Hiroyoshi Tenzan, Satoshi Kojima, Tomoaki Honma, Tiger Mask. Besonders gut im Auge würde ich allerdings die jungen Wilden behalten, z. B. David Finlay Jr. oder vor allem Will Ospreay, den ich schon einige Male in Deutschland sehen durfte und jedesmal begeistert war.

New Japan ist sehr für ihre Turniere, teilweise auch im Round Robin-Stil (also im Ligasystem, nicht KO-Runde) bekannt. Da gibt es das G1-Climax im Openweight, das zuletzt von Hiroshi Tanahashi (ebenfalls ein sehr großer Name in Japan) gewonnen wurde. Dann gibt es die World Tag League, deren letzte Sieger waren Great Bash Heel (Togi Makabe und Tomoaki Honma), dazu kommen der New Japan Cup (im KO-System) mit dem letzten Sieger Tetsuya Naito, das Best of the Super Juniors (letzter Sieger: Will Ospreay, und das mit nur 23 Jahren) und das Super Junior Tag Tournament (letzte Sieger: Matt Sydal und Ricochet)

Ist jetzt viel, aber vielleicht konnte ich dir ja helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SantiGalvez
05.08.2016, 14:20

Damit hast du mir auf jeden Fall geholfen. Hört sich interessant an mit dem Ligen- bzw. Turnier-System und der einstufung der Gewichtsklassen. Wo kann man die Liga sehen, ausser bei watchwrestling.net?

0

Was möchtest Du wissen?