Kennt sich jemand in der Elektrolyse/Redoxreaktion aus?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Zusatz ist unnötig, es gilt immer:

Reduktion: Tatsächliche/formale Aufnahme von Elektronen --> Abnahme der Oxidationszahl

Oxidation: Tatsächliche/formale Abgabe von Elektronen --> Zunahme der Oxidationszahl

Vom Verständnis her habe ich es aber begriffen oder?

0

Nein, du hast es verkehrt notiert.

0

Ich komme da auch immer durcheinander, also bei Oxidation und Reduktion.
Im Schlaf weiß ich hingegen, dass ein Oxidationsmittel Elektronen aufnimmt und ein Reduktionsmittel Elektronen abgibt.
Und dass ein Stoff Elektronen abgibt, wenn er oxidiert wird, und aufnimmt, wenn er reduziert wird.
Das hast du falsch aufgeschrieben.

Dass Oxidation eine Elektronenabgabe und Reduktion eine Elektronenaufnahme bezeichnet, muss ich mir aber immer erst herleiten.
Weil es den Vorgang aus der Sicht des Opfers einer Reaktion beschreibt, was nicht meinem Denkschema entspricht. Für mich oxidiert ein Stoff nicht, er wird oxidiert. Das ist aber nicht die Sprachregelung.

Vielleicht helfen Merkregeln:
Oxidation ist eine Elektronenabgabe, mit dem (Oxidations-)MIttel der Aufnahme
Reduktion ist eine Elektronenaufnahme, mit dem (Reduktions-)MIttel der Abgabe

Oder vielleicht hilft dir die Wortherkunft:
Oxidation ist die "Verbindung mit Sauerstoff", wobei Elektronen abgegeben werden.
Reduktion ist die "Rückführung" eines Oxids=Erzes zum Metall, wobei es Elektronen vom Koks aufnimmt.

Genau umgekehrt

Redoxreaktion von Wasserstoffperoxid

Kann mir jemand die Redoxreaktion von Wasserstoffperoxid erklären? Also ich weiß, wie sie aussieht:

Reduktion: H₂O₂ + 2 e⁻ ———> 2 OH-

Oxidation: H₂O₂ ———> O₂ + 2 H⁺ + 2 e⁻

Redox-Reaktion: H₂O₂ + H₂O₂ ———> 2 H₂O + O₂

Allerdings verstehe ich nicht, warum bei der Reduktion 2 Elektronen abgegeben werden müssen.

Danke. :)

...zur Frage

Redoxreaktion Elektronen Ausgleich?

Ich versteh die Reduktion der Aufgabe Nummer 9 nicht. Kann mir bitte jemand erklären wie ich auf die 6 Elektronen komme und wieso ich am Scjhluss die Oxidation mal 6 rechne

...zur Frage

Wie findet man heraus, wieviele Elektronen ein Element benötigt, um ein Elektronenoktett zu haben?

Ich formuliere die Frage am besten noch etwas aus. Also, wie findet man anhand des Periodensystems heraus, wie viele Elektronen ein Element abgeben bzw. aufnehmen muss, um ein Elektronenoktett zu erreichen? Z.B Bei ''Metallen'' ist es ja so, dass.. nehmen wir Magnesium als Beispiel. Magnesium muss zwei Elektronen abgeben, muss ein oktett zu haben. So weit so gut, aber ab der 4. Hauptgruppe bin ich mir nicht mehr sicher. ab der 4. nimmt man doch elektronen auf, oder? bitte, wenn möglich, mit mindestens zwei beispielen zum schluss erklären oder so. Vielen Dank.

...zur Frage

Redoxreaktion von 2K + Br2 --> 2KBr?

Was wäre hierzu die Oxidation, Reduktion und die Redoxreaktion. Komme bei der Aufgabe irgendwie gar nicht klar.

...zur Frage

Chemie Elektrolyse Oxidation

Hey,

Also ich versteh bei der Elektrolyse die Oxidation nicht. Die Reduktion finde ich logisch z.b bei der Zinkiodid Lösung hat man ja Zn (2+) und weil es ja positiv ist wandert es zur Kathode und da kommen dann 2e (-) hinzu also wird daraus Zn. Bei Jod steht 2I(-) -> I2 +2e(-) Kann mir jemand diese Gleichung erklären ? Und woher weiß man wie viele Elektronen hinzukommen ? (Das was in Klammern ist sind die "Hochzahlen")

...zur Frage

Welcher Stoff oxidiert und welcher Stoff wird reduziert?

Ich wollte fragen woran man bei 2 Stoffen erkennt, welcher oxidiert und welcher reduziert.

Oxidation bedeutet doch,dass ein Stoff Elektronen aufnimmt.

Reduktion bedeutet doch,dass ein Stoff Elektronen abgibt. Oder?

Erkennt man das an den Oxidationszahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?