kennt sich jemand in Chemie aus?Reaktionsenthalpie

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich nehme einmal an, dass die Salzsäure (über deren Konzentration hast Du keine Angaben gemacht) ausreicht, um das eingesetzte Magnesium vollständig umzusetzen.

Gegeben ist die Reaktionsgleichung

Mg + 2 HCl --> MgCl₂ + H₂

Bei dieser Reaktion ensteht pro Umsatz von n(Mg) = 1 mol die gleiche Stoffmenge n(H₂).

Die Volumenarbeit ist W = -p•Δ V (1) [Minuszeichen, da vom System Volumenarbeit verrichtet wird und die innere Energie abnimmt].

Nach der allgemeinen Gasgleichung ist p•V = n•R•T und somit für das Problem oben

-p•Δ V = n•R•T (2)

Es soll bei dem Versuch sein: ϑ = 25 °C und damit T = 298 K

Gleichsetzen von (1) und (2) gibt W = - n•R•T

Du benötigst jetzt also die Stoffmenge n für die Berechnung.

Übrigens ist allgemein ΔU = Q + W und eine Temperatur (20 °C von Dir angegeben) ist keine Energieänderung.

Wie wird Q berechnet?

Ähm ja, die Volumenarbeit musst du messen mit einem Hubkolben, welcher den entstehenden Wasserstoff bei der Reaktion auffängt. Oder du rechnest den entstehenden Wasserstoff und dessen Volumen aus, wenn du das kannst.

Ansonsten kannst du die Reaktionsenthalpie nur ausrechnen, indem du die Bildungsenthalpien in Tabellen nachschlägst, und daraus die reaktionsenthalpie berechnest. Aber dann wäre der Versuch sinnlos.

Du musst nochmal nachdenken.

Q = m * c * delta Theta.

Die Temperaturdifferenz wird in Grad oder Kelvin gemessen und angegeben. Die Angabe in °C ist also falsch. Die Differenz beträgt 20 ° oder 20 K. c ist die spezifische Wärmekapazität von Wasser (Tabellenwert).

Die Volumenarbeit kann man berechnen, wenn man die Stoffmenge Mg ermittelt und dann mit Avogadro das Volumen H2 berechnet. Druck wird 1013 hPa sein, wenn nichts angegeben wird.

Salzsäure kann man als "Wasser" interpretieren, da sie fast nur aus H2O besteht. Masse ausrechnen, m(Mg) addieren, Rest ist Taschenrechner.

fertig.

Bist du sicher, dass die Formel stimmt? Ich meine, die Volumenarbeit wird von der Reaktionsenergie abgezogen, Reaktionsenthalpie= REaktionsenergie-Volumenarbeit . Du brauchst die volumenarbeit nicht...

Was möchtest Du wissen?