Kennt sich Jemand gut mit den BaföG-Gesetzen aus?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hättest das alles schriftlich festhalten müssen. Das du deinem Vater das Geld überwiesen hast und dieses dann in Bar erhalten hast und dieses dann zum Leben gebraucht hast. Und ja, solche Nachweise kann das Amt berechtigter Weise verlangen. Die werden auch einen Datenabgleich machen. Nur weil du das Geld deinem Vater überwiesen hast, ist es immer noch dein Geld und wird dir korrekterweise zugerechnet. Es fehlt ein Nachweis dass du das Geld ausgegeben hast.

Meinerseits kenne ich das Geld das ich meinem Vater überweisen habe als meines an. Kann ich den dann auch die Summe die ich in Bar angegeben hab "widerrufen"? Sonst wird dieses ja "doppelt" erfasst. Danke für deine Antwort!

0

Fakt ist doch folgendes: Du willst Leistungen beantragen, obwohl du mehr Geld hast, als dir zusteht. Das musst du als erstes verbrauchen.

Ich würde ganz schnell reinen Tisch machen, was du gemacht hast, ist nämlich eine Straftat. Ein weiteres verschleiern oder ausweichen ist nicht sinnvoll und macht es nur noch schlimmer.

Nein, ich habe keine Straftat gegangen. Denn in Wirklichkeit besitze ich mittlerweile fast garkein Geld mehr. Das geld wurde einfach "doppelt" erfasst vom Amt. Was ist dort auch versucht habe zu erklären. 

0

Du wirst wohl nicht umhin kommen die Wahrheit zu servieren mit der Folge, dass Dir keine Leistungen zustehen und, wenn es ganz blöd läuft, Du auch eine  Anzeige mit Geldstrafe am Hals haben wirst.

http://www.bafoeg-rechner.de/Hintergrund/art-500-kein_us_visum.php

Schummeln hat sich noch nie gelohnt.

Ich glaube, du hast nicht ganz verstanden. Geschummelt habe ich ganz und garnicht. Mein Sparbuch löste ich auf, da ich Miete zahle Lebenshaltungskosten etc.

Bloß wurde dieser Restbetrag nun fast doppelt berechnet, das Problem, denke ich jedenfalls, liegt viel mehr im Bürokratischen. 

0

Fördermittel: Werden BAföG Antrage in der Regel angenommen?Wie lang vorher Antrag stellen?

Meine Frage an Sie:

Fördermittel: Werden BAföG Antrage in der Regel angenommen?

Wie lang vorher Antrag stellen bzw. wann erhält man die Förderung? Habe von vielen Wartezeiten bei der Antragstellung gehört..

...zur Frage

Unterhalt trotz BAföG?

Ich bin Student und beziehe Bafög in Höhe von ca. 520 Euro. Meine Mutter zahlt mir KIndergeld (ca. 160). Mein Vater überwies mir bisher immer den vollen Unterhalt (ca. 270).

Ich wohne in einer eigenen Wohnung. Muss mein Vater trotz bafög Unterhalt zahlen, oder fällt dieser nun weg?

...zur Frage

Bafög-Antrag: Zinsen beim Sparbuch angeben?

Hallo, ich fülle gerade meinen Bafög-Antrag aus und weiß nicht, was ich bei FB1 Zeile 77 eintragen soll. Dort steht: "Einkünfte aus Kapitalvermögen (z.B. Sparzinsen): _____"

Gehören dort die Zinsen meines Sparbuches dazu? Ich weis aber jetzt nicht, wie hoch die Zinsen sind und auf der Webseite der Postbank steht, das der zinssatz variabel ist und sich nach dem allgemeinen Zinsniveau richtet. Wie soll ich dann rechnen?

...zur Frage

Nachweis über Kontostand an einem gewissen Datum?

Hallo, ich brauche für meinen Bafög Antrag einen Nachweis über mein Vermögen bei Antragsstellung. Was für einen Nachweis brauche ich da? Auf meinem Kontoauszug steht ja nicht, wieviel Geld an diesem Tag auf meinem Konto war.

...zur Frage

Bafög sparbuch meiner schwester wie wichtig?

Meine schwester hat 100 euro auf ihrem sparbuch. Sie ist noch Schülerin. Muss das bafög amt eine kopie von ihrem sparbuch haben? Oder Brauch ich es nicht?

...zur Frage

Habe ich ein Recht auf Bafög?Danke 🙏🏻?

Hi,wäre ich jetzt 15 und würde ich bei ILS Abi machen und mein Vater zahlt 100 Euro monatlich dafür ,hätte ich ein Recht auf Bafög?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?