Kennt sich hier jemand mit Katzen/Kittenfutter aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

was NaniW schreibt kann ich nur untersztützen!

die genannten Marken GUTEN Futters sind auch ok, aber ers gibt für den chmalen ngeldbeutel eben auch die günstige getreidefreie, zuckerfrie, gemüsefreie VAriante im Billigsortiment man muß eben mit der Lupe suchen und lesen gehen, was wo drin ist oder eben nicht

selbst für unsere alten Allegiekatzen ist dies Futter genial und zuträglich

gern gebe ich dazu auch mal was von den genannten Sorten , barf
und
auch mal Trockenfleisch: klein geschnipselt und leicht heiß überbrüht 10 Min ziehen lassen und MIT dem Aufgußwasser servieren

das obige Dosenfutter vermische ich wenn's aus dem Kühlschrank kommt mit etwas heißem Wasser: so wird es warm, die Miezen saufen genug und nehmen es so seeeehr gerne!

Hallo katzenalu,

es ist Lobenswert, das du dich mit der Fütterung deiner Katze beschäftigst.

Bitte KEIN Trockenfutter füttern. Das macht Katzen auf Dauer wirklich krank, da es NICHT zur Artgerechten Fütterung gehört. Dazu gebe ich auch gerne ausführlich Info, wenn gewünscht ! 

Hochwertiges Futter, ist Billig-Müll-Futter vor zu ziehen.

Der Unterschied zwischen gutem und schlechtem Futter.

Schlechtes Futter:

Whiskas, Felix, Sheba, Kitkat, Brekkis ect. haben nur einen großen Namen, aber das Futter an sich ist schlecht. Whiskas z.B. enthält lediglich 4% Fleisch und der Rest ist Füllmaterial aus tierischen Abfällen, inklusive Federn, Klauen, Getreide und Zucker. Und das gehört nun wirklich nicht in einen Katzenmagen. Zumal Zucker Diabetes begünstigt. Ein gutes Katzenfutter ist es erst dann, wenn es mindestens 60% Fleischanteil enthält und sich, außer Reis, kein Getreide oder Zucker darin versteckt. Alles andere ist für Katzen ungesund und macht auf Dauer Krank.

Whiskas hat zwar mal auf seiner Homepage Stellung dazu bezogen, das dem nicht so sei, aber die Realität ist leider anders.
Was NICHT verboten ist, kannst du in den EU-Richtlinien nachlesen (bitte zum "Material der Kategorie 3" runter scrollen, dies ist für die Tierfutterherstellung zugelassen)
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=URISERV:f81001

Gutes Futter:

Gute Hochwertige Futtermarken sind: MAC`s, Catz Finefood, ANIfit, O`Canis, Grau, Happy Cat, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Bozita, Boswelia, Real Nature (Wilderness), Petnatur, Pets Premium, Schmusy Nature, Smilla...

Hochwertiges Futter ist nun mal kein Billig-Müll-Futter und kostet auch dementsprechend paar Cent mehr. Aber für die Gesundheit deiner Katze, sollten paar Cent doch nicht so schwerwiegend sein.

Am besten darauf achten, das:
- mindestens ein Fleischanteil von 60%
- Kein Getreide
- Keine pflanzliche Nebenerzeugnisse
- Kein Zucker
- Keine Zuckeraustauschstoffe wie Inulin, Rübenschnitzel oder irgendwelches Obst
- möglichst eine offene Deklaration, das heißt es sollte drauf stehen, was drin steckt.

Alternativ gibt es noch BARF (dazu gebe ich auch gerne Info)

Trockenfutter und Leckerlis sind KEINE Mahlzeiten ! Diese sollten, wenn überhaupt, NUR mal zwischendurch gegeben werden oder z.B. als Belohnung beim Clickertraining. Zudem gehört TroFu NICHT zur Artgerechten Ernährung unserer Katzen. Warum das so ist, kann ich auch gerne Ausführlich erklären, wenn gewünscht.

Früher hieß es immer, man soll nur eine Marke füttern. Aber das ist inzwischen längst ein Mythos. Freigänger fressen draußen ja auch nicht nur Mäuse, sondern auch Vögel, Eichhörnchen, Maulwürfe und so weiter. Es ist also zu Empfehlen, mehrere Marken zu füttern, um auch alle Nährstoffe, Ballaststoffe ect. gut Möglich ab zu decken.

Für meine 5er Bande gibt es z.B. Catz Finefood, Grau, O`Canis, ANIfit, Schmusy Nature, MAC`s, Animonda Carny und ich gebe TeilBARF oder auch mal eine Maus (Frostfutter) :-)

Als Leckerlie gibt es, beim Clickertraining oder auch mal zwischendurch, Cosma Snacks, Trockenfleisch oder auch mal Dreamies in Maßen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Dann habe ich gesehen, das du nach Kittenfutter fragst ?

Extra Futter für Kitten, Senioren, Freigänger, Indoor-Katzen, Kastraten oder gar Kurzhaar- oder Langhaarkatzen ist eine Erfindung der Futtermittelindustrie. Wenn man das mal logisch angeht: In der Natur fressen alle Katzen rohe Beute wie Mäuse, Vögel, Insekten und so weiter. Da gibt es auch keine extra Kitten- oder Seniorenbeute !

Es ist schon Richtig, das Kitten einen anderen Nähstoffbedarf haben als Senioren. Doch der Unterschied macht sich in der Menge und nicht in der Sorte bemerkbar.
Kitten sollten Kalorienreicher futtern und brauchen daher mehr, was aber auch nur in der Wachstumsphase wirklich gut tut.

Wichtig ist, das Hochwertig gefüttert wird und das es Alleinfutter- und nicht Ergänzungsfutter ist !

Auf Milch ist zu verzichten ! Katzen sind Laktoseintolerant (dazu kann ich auch gerne mehr erklären) Bitte der Katz Wasser hin stellen. An mehreren Stellen mal ein Napf, oder ein Trinkbrunnen mit Wasser hin stellen.

Alles Gute

LG

katzenalu 30.06.2017, 20:08

Okay, dann werde ich mir mal die guten futtermarken anschauen, auf ein paar cent mehr kommt es ja nicht an, Hauptsache der Katze schmeckt es und sie bleibt gesund! Vielen Dank für deine schnelle und hilfreiche Antwort!:)

Lg

1

Was möchtest Du wissen?